Top 5 Nachrichten der Woche
Region Aktiv
Freitag, 18. Januar 2019 12:19 Uhr
Bürgermeister Simon Hartmann betont die Bedeutung der Städtepartnerschaft zur französischen Stadt Tourlaville
Freitag, 18. Januar 2019 11:53 Uhr

Northeim/Einbeck (r). Das nächste Netzwerktreffen der Kontaktstelle Musik des Landkreises Northeim findet am Mittwoch, 23. Januar, ab 19.30 Uhr im Kulturkeller der Kreisvolkshochschule Northeim in Northeim, Wallstraße 40, statt. Dort gibt es dann für alle Musikinteressierten aus der Region - ob Hobbymusikerin, Hobbymusiker oder Profi - die Gelegenheit zum gemeinsamen Austausch über musikalische Ideen, Projekte, Veranstaltungen in den Jahren 2019 und 2020 sowie andere musikalische Themen. Zu dem Treffen unter dem gewohnten Motto „Music is it!“ lädt die Leiterin der Kontaktstelle, Jessica Krause, ein.

Foto: Symbolbild

Freitag, 18. Januar 2019 11:09 Uhr

Northeim (r). In der Woche vom 21. bis 27. Januar 2019 wird der Landkreis Northeim in folgenden Bereichen mit mobilen Geräten Geschwindigkeitsmessungen durchführen:

Montag, 21. Januar: Raum Kalefeld

Dienstag, 22. Januar: Raum Dassel

Mittwoch, 23. Januar: Raum Hardegsen

Donnerstag, 24. Januar: Raum Einbeck

Freitag, 25. Januar: Raum Katlenburg-Lindau

Im gesamten Kreisgebiet muss darüber hinaus mit weiteren Kontrollen durch fest installierte Messanlagen und auch die Polizei gerechnet werden. Zu hohe Geschwindigkeiten sind nach wie vor die häufigste Todesursache im Straßenverkehr.

Foto: Symbolbild

Freitag, 18. Januar 2019 10:22 Uhr

Northeim (red). Am 22. Januar entführt Frau Erikson ab 19.00 Uhr die Besucherinnen in die Welt der Märchendichter.

Unter der professionellen Anleitung von Irene Pregizer kann am 5. und 12. Februar zum Thema „Experiment Farbe und Collage“ gearbeitet werden. Hierfür wird um Anmeldung gebeten. Beim Stammtisch am 19. Februar wird sich die neue Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Northeim, Lisa Sophie Recke, vorstellen.

Brigitte Tunsch wird zwei kleine Geschichten aus ihrem Leben im Erzählcafé am 26. Februar erzählen. Auch andere Frauen sind herzlich willkommen, aus der eigenen Biografie zu berichten. Ein gemeinsames Abendbrot ist für den 5. März geplant. Jede Frau kann etwas Leckeres aus der heimischen Küche mitbringen.

Von ihrer Reise nach Andalusien berichtet Gesine Sander am 12. März.

Kreativ kann „Frau“ zur Osterzeit sein. Dann stellt Frau Strohmeyer Angebote zum Filzen vor. Der letzte Dienstag im ersten Quartal gehört wieder allen Frauen, die gern Kleidung und Zubehör verkaufen oder gebraucht kaufen. Die Frauenkleiderbörse ist auch nach 20 Jahren immer noch beliebt im Frauencafé. Ab sofort können sich Frauen bezüglich eines Verkaufstandes anmelden. Weitere Informationen gibt es im Kinder- und Jugendkulturzentrum Alte Brauerei bei Gaby Meyer unter der Rufnummer 05551-2610.

Foto: Symbolbild

Freitag, 18. Januar 2019 09:17 Uhr

Northeim (red). Im Zuge des sechsstreifigen Ausbaus der BAB7 ist eine zeitweilige Sperrung der Richtungsfahrbahn Kassel erforderlich. Grund für die Sperrung ist die notwendige Sanierung der Richtungsfahrbahn Kassel, zwischen den Anschlussstellen Northeim Nord und Nörten-Hardenberg: ab Freitag, 18.01.2019, 22:00 Uhr, bis Sonntag, 20.01.2019, 06:00 Uhr.

Ursprünglich sollte die Sperrung bis zum 19.01., 22:00 Uhr, gehen, aber die geplante Sperrung muss aufgrund notwendiger und weiterer Untersuchungen am Baugrund verlängert werden.

Ebenfalls gesperrt sind die Anschlussstelle Northeim West und die PWC Anlage Schlochau.

Während der Sperrung wird der Verkehr an der Anschlussstelle Northeim Nord abgeleitet und über die beschilderten Umleitungsstrecken U 66 und U68 zur Anschlussstelle Nörten-Hardenberg geleitet.

Verkehrsteilnehmer/innen werden zur Stauvermeidung ausdrücklich gebeten, der beschilderten Umleitung zu folgen und nicht etwaigen, anderslautenden Anweisungen von Navigationssystemen.

Foto: Symbolbild

Blaulicht
Freitag, 18. Januar 2019 11:55 Uhr
Angebliche "Telekom"-Mitarbeiter unterwegs
Donnerstag, 17. Januar 2019 10:20 Uhr

Nörten-Hardenberg (red). Am Dienstag gegen 14.30 Uhr wurden in einem Drogeriemarkt an der Göttinger Straße zwei Männer bei einem gewerbsmäßigen Ladendiebstahl von Babynahrung von einem Detektiv beobachtet.

Als sich die beiden Täter ertappt fühlten, flüchteten sie mit 16 Packungen Babynahrung im Wert von 320 Euro aus dem Geschäft. Vom Detektiv verfolgt ließen sie das Diebesgut auf dem Kundenparkplatz fallen und flüchteten in unterschiedliche Richtungen.

Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwagen aus Nörten-Hardenberg, Northeim und Göttingen führte gegen 14.55 Uhr zur Festnahme eines 30 Jahre alten rumänischen Staatsbürgers, der mit seinem in Rumänien zugelassenen Auto im Nörten-Hardenberger Vetternweg gestoppt wurde. Bei der Durchsuchung dieses Pkw wurden 83 weitere Packungen Babynahrung im Wert von 2.115,20 Euro aufgefunden und sichergestellt.

Der zweite Täter, ein 44 Jahre alter Rumäne, wurde kurz darauf zu Fuß im Bereich Klosteracker aufgegriffen und ebenfalls vorläufig festgenommen.

Am Mittwoch wurden die beiden Rumänen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Göttingen dem Haftrichter beim Amtsgericht Northeim vorgeführt. Der Richter erließ gegen die beiden Beschuldigten jeweils einen Haftbefehl zur Sicherung der Hauptverhandlung. Im Anschluss wurde der 44-Jährige in die JVA Sehnde und der 30-Jährige in die JVA Rosdorf verbracht.

Die Ermittlungen der Nörten-Hardenberger Polizei dauern an.

Foto: Symbolbild

Dienstag, 15. Januar 2019 11:29 Uhr

Sudershausen (red). Am Montag, den 14. Januar, kontrollierten gegen 08.35 Uhr Nörten-Hardenberger Polizeibeamte in der Straße Am Birkenberg illegale Sperrmüllsammler. Die beiden 23 und 44 Jahre alten Männer waren mit einem polnischen Kleintransporter unterwegs. Auf der Ladefläche befanden sich circa 120 Kilo Elektroschrott.

Gemäß dem Kreislaufwirtschaftsgesetz handelt es sich bei Elektroschrott um gefährliche Abfälle. Ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen des unerlaubten Umgangs mit Abfällen wurde eingeleitet. Die beiden polnischen Staatsbürger mussten eine Sicherheitsleistung von insgesamt 500 Euro hinterlegen. Zudem entsorgten die beiden Männer den bereits gesammelten Elektroschrott ordnungsgemäß auf der Mülldeponie in Blankenhagen.

Foto: Symbolbild

 

Dienstag, 15. Januar 2019 09:34 Uhr

Northeim (red). Der Deich ist gesichert: auf 50 Metern wurden Sandsäcke verlegt. Der Einsatz am Gustav-Wegener-Stadion war damit vorerst für das Technische-Hilfswerk, den Ortsverband Northeim und die Feuerwehren aus Langenholtensen, Hammenstedt und Denkershausen abgeschlossen.

Einen weiteren Einsatz gab es zwischen Northeim und Höckelheim auf einem Feld unmittelbar an der Rhume. Dort drohten Kühe von den Fluten eingeschlossen zu werden. Die Feuerwehr Northeim und die Feuerwehrbereitschaft 4 waren mit einem Boot und Tauchern vor Ort. Sie brauchten allerdings nicht eingesetzt werden - der Landwirt hat seine Tiere mit dem Trecker in Sicherheit gebracht.

Die Johanniter haben die Einsatzkräfte von Feuerwehr und THW mit Essen und Getränken versorgt.

Fotos: Kreisfeuerwehr Northeim

Montag, 14. Januar 2019 10:54 Uhr

Northeim (red). In Northeim läuft aktuell ein Großeinsatz von Feuerwehr, THW und den Technischen Diensten der Stadt Northeim an. Am Gustav-Wegener-Stadion beginnt der Deich zu brechen. Wasser tritt durch den Deich in noch geringen Mengen auf das Gelände des FC Eintracht Northeim ein. Die Einsatzkräfte sind Organisationsübergreifend dabei, dies zu verhindern und befüllen 1500 Sandsäcke am Bauhof. 

Im Einsatz sind neben THW, Polizei und Technischen Diensten der Stadt Northeim die Feuerwehr Northeim, Langenholtensen, Hammenstedt, Denkershausen und Kreisbrandmeister Bernd Kühle.

Die Rhume ist über Nacht deutlich angestiegen. Wie sich die Lage weiter entwickelt, wird von den Einsatzkäften beobachtet.

Foto: Symbolbild

Unsere Videothek
Politik
Freitag, 18. Januar 2019 14:22 Uhr
Grüne Kreistagsfraktion unterstützt den Bürgerentscheid zum Erhalt des Jugendfreizeitheims Silberborn
Donnerstag, 17. Januar 2019 09:50 Uhr

Northeim (red). Die SPD-geführte Landesregierung hat angekündigt, im Jahr 2019 Fördermittel in Höhe von insgesamt 96,6 Millionen Euro für Investitionen in den ÖPNV bereitzustellen.

Die Abgeordnete aus Gillersheim erklärt dazu: „Damit erhöhen wir die Gesamtfördersumme für den ÖPNV in Niedersachsen im Vergleich zum Vorjahr um 16 Prozent. Das zeigt: Der Ausbau des ÖPNV genießt bei der SPD-geführten Landesregierung eine hohe Priorität. Unser Anspruch ist es, die Mobilität für Bürgerinnen und Bürger im ganzen Land zu verbessern, sei es im ländlichen Raum oder in den Ballungszentren.“

Zu den im Rahmen des Niedersächsischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes (NGVFG) geförderten Projekten gehören neben 77 straßengebundenen ÖPNV-Projekten wie beispielsweise Park & Ride- und Bike & Ride-Anlagen auch 864 Bushaltestellen sowie fünf Projekte im Schienenpersonennahverkehr.

„Im gesamten Landkreis Northeim werden 40 Bushaltestellen gefördert, davon in den Stadtgebieten von Northeim und Hardegsen (einschließlich Ortschaften) jeweils 8. Damit profitieren wir im Landkreis Northeim bei einer voraussichtlichen förderfähigen Kostensumme von rund 940.000 Euro mit einem Fördersatz von voraussichtlich 75 Prozent. Die Gesamtsumme der Förderung hängt von der Höhe der zuwendungsfähigen Ausgaben ab. Diese Zuschüsse werden als Zuschuss an den Zweckverband Verkehrsverbund Südniedersachsen (ZVSN) fließen. Auf diese Weise stärken wir die Infrastruktur vor Ort und erhöhen die Attraktivität des ÖPNV“, so Frauke Heiligenstadt.

Darüber hinaus fördere das Land auch die Beschaffung von Omnibussen in den niedersächsischen Kommunen und Gemeinden: „Dies ist ein klarer Erfolg der SPD, die das entsprechende Busbeschaffungsprogramm im Jahr 2015 in der damaligen rot-grünen Landesregierung eingeführt hat“, erklärt die SPD-Politikerin. „Im Rahmen des Programms erhält die Sollingbus GmbH einen Zuschuss von 20 Prozent auf Gesamtkosten von circa 250.000 Euro und die Ilmebahn GmbH einen Zuschuss von 40 Prozent auf Gesamtkosten von voraussichtlich 250.000 Euro. Die konkreten Fördersummen hängen von den zuwendungsfähigen Kosten ab. Insgesamt fließen damit aber für 2019 voraussichtlich circa 845.000 Euro Zuschüsse für den ÖPNV in den Landkreis Northeim.

Foto: Symbolbild

Mittwoch, 16. Januar 2019 10:35 Uhr

Northeim/Einbeck (r). Am Abend des 8. Januars hat der Vorstand des SPD-Unterbezirks Northeim-Einbeck getagt. Neben aktuellen politischen Fragen im Landkreis sprach das Gremium auch über die kommende Europawahl und den nächsten Unterbezirksparteitag, welche beide im Mai bevorstehen. Im Nachgang zur Europadelegiertenkonferenz in Berlin begrüßten die Vorstandsmitglieder die Wahl Katharina Barleys zur SPD-Spitzenkandiatin und die gute Listenplatzierung des niedersächsischen Spitzenkandidaten Bern Lange.

Der Unterbezirksvorsitzende und Landtagsabgeordnete Uwe Schwarz unterstrich, dass die SPD somit nicht nur personell, sondern auch inhaltlich gut aufgestellt den Europawahlkampf bestreiten werde. Die Europawahl findet am 26. Mai 2019 statt. Alle wahlberechtigten Deutschen und alle in Deutschland lebende EU-Bürger sind zur Wahl aufgerufen. Zuvor wird am 11. Mai 2019 im Kultur- und Begegnungszentrum Hilwartshausen der Parteitag der Northeim-Einbecker SPD stattfinden. Auf diesem Arbeitsparteitag wird die SPD ihren Europawahlkampfendspurt im Landkreis einleiten. Außerdem wird turnusgemäß ein neuer Unterbezirksvorstand gewählt.

Foto: Symbolbild

Wirtschaft
Montag, 14. Januar 2019 10:19 Uhr
Autohaus-Hermann-Gruppe: Investitionen in Northeim und Einbeck
Montag, 07. Januar 2019 11:25 Uhr

Northeim (red). Heute schon beworben? Mit dem Jobbörsen-Service stellen die regionalen Onlinezeitungen der Weser-Ith News und Deutschland News WBH Jobsuchenden und Inserenten eine Jobsuch-Plattform zur Verfügung. Firmen können von monatlich bis zu über einer Millionen Seitenabrufen (Stand Ende 2016) der Onlinezeitungen profitieren und so gezielt neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Ihr Unternehmen suchen. Anders herum bietet sich auch Arbeitssuchenden eine völlig neue Möglichkeit, abseits überregionaler Jobbörsen direkt im unmittelbaren Umfeld - nämlich in unserer Region - einen passenden Job zu finden.

Haben Sie eine eigene Stellenanzeige oder dürfen wir Ihnen einen Gestaltungsvorschlag mit Ihren Daten zukommen lassen? Auch ein Stellengesuch könnte die Chance, einen neuen Job zu finden, erhöhen. Wir beraten sie gerne, sprechen Sie uns an. Unser Vertriebsleiter Benjamin Beineke steht Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Mailen Sie uns an b.beineke@w-wbl.de oder rufen Sie uns an unter Tel. 05531/9826445

Zur Jobbörse geht es HIER.

Sonntag, 06. Januar 2019 10:17 Uhr

Northeim (r). Zur Produkteinführung von Meray-Müsli entwickelte Thimm ein Display, welches über einen unsichtbaren Code neue Kommunikationsmöglichkeiten mit Kunden bietet. Mit solchen digitalen Wasserzeichen im Druckbild ist Fresh Nuts mit der Marke Meray einer der Vorreiter im ethnischen Markt in ganz Europa.

Die Fresh Nuts GmbH mit Hauptsitz in Hamburg produziert und vertreibt weltweit Nussvariationen sowie Trockenfrüchte. Die Produkte sind seit mehr als 40 Jahren überwiegend in ethnischen Märkten erhältlich. Unter der Marke Meray launchte Fresh Nuts ein Müsli in vier Geschmacksrichtungen, welches bei ethnischen Zielgruppen eine Neuheit darstellt. Neben Verkostungsaktionen am Point of Sale unterstützen intelligente Displays die Produkteinführung. Die Palettendisplays bestehen aus Topper, Sockel, Stützkreuz, Zwischenstegen und vier Trays. Alle Elemente wurden im digitalen Rollendruckverfahren hergestellt.

Die Intelligenz der Displays ergibt sich aus einem Wasserzeichen, welches auf Topper und Sockel gedruckt und für das menschliche Auge unsichtbar ist. Solche Datencodes können mit internetfähigen Smartphones mittels Kamera und der kostenfreien Applikation LinkReader, die für Android und iOS verfügbar ist, ausgelesen werden. Die Displays stehen auf 1/4-Chep-Paletten seit Oktober im europäischen Handel. Potenzielle Kunden, die Topper oder Sockel scannen, sehen direkt die Informations- und Werbevideos zu dem neuen Müsli. Dadurch kann die Kaufentscheidung am Point of Sale entscheidend beeinflusst werden. Mobile Endgeräte werden zum digitalen Kommunikationsinstrument und verbinden die Realität mit der virtuellen Welt.

Daniel Kaufmann, Verkaufsberater bei Thimm, informiert über das intelligente Display: „Unser Digitaldruck stellt in Verbindung mit LinkReader eine optimale Symbiose her. Das Druckverfahren kann app-basierte Codes problemlos einarbeiten, ohne das Druckbild zu beeinträchtigen.“

Foto: THIMM

 

Sport
Mittwoch, 16. Januar 2019 09:35 Uhr
"Wir sind ein Team" - weibliche D1 und D2 des NHC spielten gegeneinander
Mittwoch, 16. Januar 2019 09:17 Uhr

Northeim (red). Moritz Köhler und der FC Eintracht Northeim haben bereits zum 01. Januar diesen Jahres den Vertrag des Torwarts aufgelöst. Köhler wird aber weiterhin als Torwarttrainer im Jugendbereich tätig sein. 

Köhler, der bereits seit frühen Jugendtagen bei der Eintracht spielt, führt familiäre und studienbedingte Gründe an. Weiterhin möchte er aber den Nachwuchskeepern eine gute fußballerische Ausbildung vermitteln und sie auch in ihrer Persönlichkeit weiterbringen. Gemeinsam mit Christopher Meyer leitet er das Training der U12 bis U17.

Als Folge wird U19 Torwart Tim Tautermann ab sofort den Herrenbereich unterstützen. 

Die Oberligamannschaft nimmt am Dienstag, 15.Januar das Training wieder auf.

Foto: Eintracht Northeim

Montag, 14. Januar 2019 12:03 Uhr

Hollenstedt (hakö). Große Begeisterung beim TFC Hollenstedt. Die hoch spielende, überaus erfolgreiche Sparte des TSV veranstaltete am Samstag mit Erfolg ihr Tischfußball-Turnier im Sporthaus.

Es gab durchweg spannende, technisch mitunter sehr brillante Begegnungen an den Kickertischen. Echte Hingucker. Die eng stehenden Zuschauer staunten und applaudierten. Spaß und Geselligkeit hatten natürlich auch ihren Platz. Das kennt man nicht anders beim Gastgeber.

Die 48 Teilnehmer kamen aus Guxhagen, Einbeck, Göttingen, Harste, Braunschweig, Celle, Northeim und Hollenstedt. Bewunderung nicht nur im Ort, sondern auch darüberhinaus über das bunte Teilnehmerfeld aus Nordhessen und Niedersachsen. Das registrierte auch der TSV Hollenstedt mit Stolz.

Die Ergebnisse

Offenes Einzel: 1. Jerome Storm vor Martin Schindler und Branko Vrbic.

Offenes Doppel: 1. Martin Schindler und Luca Mösges vor Andreas Storm/Jerome Storm und Bernd Kensy/Branko Vrbic.

DYP (Gelostes Doppel):

1. Martin Schindler und Jerome Storm vor Bernd Kensy/Felix Aufgebauer und Uwe Dittmar/Branko Vrbic.

Beginner Doppel:

1. E. Bücher und Nils Steffen vor Rolf Eickemeier/Daniel Eickemeyer und Detlef Ronnenberg/Walter Lange.

 

Fotos: Mario Kurth und Hartmut Kölling

Panorama
Mittwoch, 15. August 2018 06:00 Uhr
Harz-Cross 2018: Wanderevent auf dem Harzer-Hexen-Stieg - Anmeldung noch bis zum 2. September
Sonntag, 12. August 2018 06:00 Uhr

Schönhagen (r). Seit März 2018 gibt es nun schon den Escape-Room in Schönhagen. Viele Teams haben sich seitdem der Herausforderung gestellt und das Rätsel um den verschwundenen Luther gelöst. Nicht nur aus der Region kamen die Gäste, nein, von überall her aus dem Kirchenkreis und weit darüber hinaus. Durchreisende aus Stuttgart, Gäste aus Wittemberg, Theologiestudierende aus Göttingen hatten wohl die weiteste Anreise. Eins hatten alle Teams gemeinsam: Spaß.

Nun freut sich das ehrenamtliche Team, das den Escape-Room der Martin-Luther-Kirchengemeinde Schönhagen betreut, auf einen besonderen Gast. Am 23. August wird Landesbischof Ralf Meister sich den Rätseln stellen. Begleiten wird ihn dabei ein Fernsehteam von RTL Nord, das über den Raum und das Spiel des Landesbischofs berichten möchte. Natürlich können die Rätsel im Raum nicht alleine gelöst werden. Ein gutes Team ist einfach wichtig, denn viele kniffelige Rätsel werden meist nur gemeinsam gelöst. Viele Köpfe und viele Ideen sind gefragt. Gerne möchte der Landesbischof mit jungen Menschen aus der Region spielen.

Dazu sucht nun die Martin-Luther-Kirchengemeinde fünf junge Menschen im Alter von 13 bis 20 Jahren, die Lust und Zeit haben, den Bischof zu unterstützen. Los geht es am Donnerstag, dem 23. August, bereits um 14 Uhr. Wer also ab 13.30 Uhr Zeit hat, ist herzlich eingeladen, sich bei der Kirchengemeinde zu melden und sein Interesse am Escape-Spiel mit dem Landesbischof zu bekunden. Wichtig ist, dass Jugendliche unter 18 Jahren eine Erlaubnis der Eltern benötigen, dass sie beim Spiel von RTL Nord gefilmt werden dürfen und die Aufnahmen gesendet werden dürfen.

Sollten mehr als fünf Interessenten sich melden, wird das Los entscheiden. Um Anmeldung bis spätestens zum 15. August per Mail unter escape@ahlborn-xp.de wird gebeten, dabei sollen Telefonnummer, Adresse und Alter angegeben werden. Wer im Team dabei ist, wird ab dem 16. August benachrichtigt.

Foto: Leine-Solling

Dienstag, 31. Juli 2018 06:00 Uhr

Sababurg (r). Im August findet der Sababurger Tierparklauf zum zehnten Mal statt. Im wunderschönen Tierpark und im angrenzenden Reinhardswald werden wieder die bewährten Strecken eingemessen. Begeisterte Zuschauer an der Strecke und die unvergleichliche Natur begleiten Sie auf der sorgfältig ausgewählten Laufstrecke.

Als vorletzter Lauf zum Reinhardwald Lauf- und Walkingcup 2018 kann man hier noch fehlende Punkte erlaufen.

Laufen Sie mit und erleben Sie mit Ihrer Familie einen unvergesslichen Tag im Tierpark Sababurg.

Unsere Wollschweine freuen sich auf Ihre Unterstützung!

Ihre Spende für die Wollschweine
Wollschweine wurden ursprünglich in Ungarn gezüchtet. Ihre typischen lockigen Borsten schützen sie gut vor Witterungseinflüssen, so dass sie sich hervorragend im Freien halten lassen. Als „Fettschweine“ wurden Sie im letzten Jahrhundert von magereren Sorten fast vollständig verdrängt. Der Tierpark hält eine kleine stabile Rotte in verschiedenen Farben, die sich sehr wohl fühlen und eifrig für Nachwuchs sorgen. Insbesondere die Ferkel machen allen Besuchern immer sehr große Freude. Der Erhalt alter Nutztierassen ist ein zentrales Anliegen des Tierparks Sababurg. Mit Ihrer Teilnahme am Tierparklauf leisten Sie einen tollen Beitrag zur Realisation dieses wichtigen Projektes.

Die Laufstrecken
Die Laufstrecken innerhalb des Tierparks führen über befestigte Parkwege. Vom Einsteiger bis zum „Profi“ – es ist für jeden etwas dabei!

Halbmarathon
Für die Halbmarathondistanz folgen die Läufer dem ersten Teil der Tierparkrunde, bevor sie das Gelände verlassen. Über die befestigten Wirtschaftswege durch den Reinhardswald erreichen die Läufer dann wieder die Zielgerade im Tierpark. Die Teilnahme ist ab Jahrgang 2002 und älter möglich.

10 km-Strecke
Der Lauf über die 10 km-Distanz folgt zwei Mal der 5-km-Rundstrecke. Die Teilnahme ist ab Jahrgang 2004 und älter möglich.

5 km-Strecke und 5 km-Walking
Die Rundstrecke folgt der historischen Außenmauer innerhalb des Tierparks und gibt einen guten Überblick über die Gesamtdimension des Parks. Die Teilnahme ist ab Jahrgang 2008 und älter möglich.

Schüler 1.000 m und Bambini 500 m
Die Schüler und die Bambinis laufen auf einer zentralen Kurzstrecke im Blickfeld der Zuschauer. Wenn erforderlich, dürfen die Kinder von einem Erwachsenen begleitet werden. Kinder ab Jahrgang 2011 und jünger werten wir als Bambini.

Klasseneinteilung
Der Lauf ist beim HLV angemeldet und wird als Volkslauf gewertet. Gewertet wird in 11 Altersklassen

Kinder ab Jahrgang 2011 und jünger werten wir als Bambini.

Startzeiten:
Halbmarathon 09:00 Uhr
Bambini 500 m 09:10 Uhr
Schüler 1.000 m 09:30 Uhr
10 km-Strecke 10:00 Uhr
5 km-Strecke 10:15 Uhr
5 km-Walking 10:20 Uhr

Verbindliche Anmeldung bitte bis 20 Minuten vor Startzeit des jeweiligen Laufes! Änderung der Startzeiten vorbehalten.

Startgeld
Das Startgeld beträgt für Einzelläufer 15,00 €. Kinder und Jugendliche bis einschließlich Jahrgang 1999 starten für 2,00 €. Das Startgeld zahlen Sie bitte direkt im Tierpark bis spätestens 20 Minuten vor Beginn des jeweiligen Laufes. Im Startgeld ist der Tageseintritt, Einlass bis 10:00 Uhr, auch für Familienmitglieder bereits enthalten.

Ein großer Anteil des Startgeldes fließt direkt in die Unterstützung der Wollschweine. Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde. Die Sieger der jeweiligen Altersklassen erhalten eine Medaille, die Gesamtsieger einen Pokal. Urkunden und Ergebnislisten können auch über www.tierparklauf.de ausgedruckt werden. Der Lauf findet bei jedem Wetter statt.

Anmeldungen
Eine Voranmeldung ist online über www.tierparklauf.de bis zum 17.08.2018 möglich. Weiterhin ist eine Anmeldung am Lauftag bis spätestens 20 Minuten vor Startzeit des jeweiligen Laufes möglich. Eine spätere Anmeldung ist ausgeschlossen.

Veranstalter
Landkreis Kassel, Eigenbetrieb Jugend-und Freizeiteinrichtungen Mit freundlicher Unterstützung der LG Reinhardswald, der LAG Wesertal und des Lauftreffs Hofgeismar. Weitere Informationen finden Sie unter: www.tierparklauf.de

Sanitäre Einrichtungen
Toiletten sind vorhanden. Duschmöglichkeiten werden angeboten.

Medizinische Betreuung
DRK Deutsches Rotes Kreuz Oberweser/Wahlsburg.

Machen Sie mit! Laufen Sie mit und erleben Sie mit Ihrer Familie einen unvergesslichen Tag im Tierpark Sababurg!

  

Fotos: Tierpark Sababurg

Sonntag, 29. Juli 2018 06:00 Uhr

Göttingen (r). Am Samstag, dem 4. August 2018 ab 20 Uhr startet Rock am Kauf Park in die nächste Runde! Zum bereits 16. Mal findet der größte Bandnachwuchs-Wettbewerb in der Region statt. Im Rahmen des Contests Rock am Kauf Park treten drei ausgewählte Nachwuchsbands in einem musikalischen Wettstreit gegeneinander an:

1. Surlife
2. Wasted Act
3. Freight Yard

Im Anschluss kürt die Fach-Jury die Gewinnerband. Mit dabei der Fernsehmoderator, DFB-Stadionsprecher und Antenne Niedersachsen Wochenende-Moderator Andreas Wurm, der die Künstler und Besucher durch einen spektakulären Abend führen wird. Die Gewinnerband erhält einen Studioaufnahmetag am 17. Oktober 2018 in den Peppermint-Studios in Hannover und einen Auftritt auf dem KWP-Festival am 18. August in Göttingen.

Am Abend findet zudem ein großes Gewinnspiel für alle Besucher statt. In den Umbaupausen gibt es tolle Liveauftritte auf der Kolonnaden-Stage der Göttinger Dance Company. Selbstverständlich wird es ein umfangreiches gastronomisches Angebot, ergänzt durch eine internationale Food Truck-Meile, geben, sodass auch der kulinarische Genuss bei den Besuchern nicht zu kurz kommt.

Zu Rock am Kauf Park ist ein kostenloser Buspendeldienst eingerichtet. Am 4. August fahren die Busse von Bahnhof Bussteig D zum Kauf Park um 19 Uhr, 19:30 Uhr und 20 Uhr. Die Rückfahrt erfolgt vom Kauf Park zum Bahnhof Bussteig D um 23 Uhr, 23:30 Uhr, 24 Uhr und direkt nach Veranstaltungsende.

Umsonst & draußen & live findet Rock am Kauf Park mit der Unterstützung namhafter Sponsoren statt: Die Volksbank Kassel Göttingen, Sound & Vision, Coca-Cola, Antenne Niedersachsen, Göttinger Tageblatt, Warsteiner Brauhaus, Catering- & Veranstaltungsservice Oppermann und das Autohaus DiT unterstützen diese einzigartige Nachwuchsförderung. Ein großartiges Potential von vielen Musikbands ist in der Region Südniedersachsen vorhanden. Die drei besten haben die Chance, sich professionell darzustellen.

Bevor die große Rock am Kauf Park-Bühne von den Nachwuchstalenten in Beschlag genommen wird, findet am Mittag ab 11 Uhr ein großes Open-Air-Schlagerfestival statt: Anita und Alexandra Hofmann, Anni Perka, Laura Wilde, Marina Koller, Verena und Nadine, Natalie Lament, Die Himmelsstürmer, Daniela Alfinito, Norman Langen, NIC, Andreas Hammerschmidt, Leo Rojas und Stefan Micha sind zu Gast und geben im Anschluss eine große Autogrammstunde. Am Vorabend findet zusätzlich ab 17:30 Uhr das Franziska Open-Air auf der großen Außenbühne des Kauf Parks statt.

Am 3. sowie 4. August bietet der Kauf Park Musikauftritte für Jung und Alt und lädt herzlich dazu ein.

Foto: Redaktion

Montag, 23. Juli 2018 11:47 Uhr

Brüggefeld (r). Wochentags erfüllt das laute Rattern der Presslufthämmer die Luft in den Steinbrüchen und erinnert an den eigentlichen Zweck dieser – nämlich die Gewinnung und Verarbeitung von Sandstein, welche eine jahrhundertealte Tradition im Naturpark Solling-Vogler pflegt. Der rote und graue Wesersandstein dient zum Verblenden von Mauern und Häusern und wird als gestaltendes Element im Garten- und Landschaftsbau genutzt.

An den Hannoverschen Klippen wurden Teile der stillgelegten Steinbrüche durch einen Wanderweg für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. So besteht für Interessierte am Samstag, den 4. August an einer Wanderung unter Leitung von Waldemar Reuter teilzunehmen und die dortigen Rückzugsgebiete selten gewordener Tier- und Pflanzenarten kennen zu lernen. Denn aktive und auch ehemalige Steinbrüche sind einzigartige Lebensräume, die oft bedrohten Tierarten ein seltenes Biotop biete.

Im Anschluss der Wanderung besteht die Möglichkeit die malerische Aussicht vom „Weser-Skywalk“ zu genießen. Für Erwachsene kostet die Wanderung 4 Euro und für Kinder 2 Euro. Treffpunkt ist gegenüber vom ehemaligen Restaurant Solling-Forellenhof in Brüggefeld um 15 Uhr. 

Weitere Informationen sind beim Naturpark Solling-Vogler unter 05536/1313 sowie bei der Solling-Vogler-Region im Weserbergland, www.solling-vogler-region.de und unter Tel. 05536/960970 erhältlich.

Foto: Naturpark Solling-Vogler

zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite northeim-news.de