Top 5 Nachrichten der Woche
Region Aktiv
Sonntag, 16. Dezember 2018 08:42 Uhr
Gemeinsames Kennenlernen: Neue Mitarbeiter des Albert-Schweitzer-Familienwerks wurden in die Geschäftsstelle eingeladen
Sonntag, 16. Dezember 2018 08:36 Uhr

Fredelsloh (r). Ein neues Erlebnis in Fredelsloh: Mit vielen, vielen anderen gemeinsam Advents– und Weihnachtslieder singen. Am 23. Dezember, also Sonntag, dem 4. Advent, um 18 Uhr beginnt die Aktion „Sing mit“ vor der grandiosen Kulisse der angestrahlten Klosterkirche Fredelsloh. Der Posaunenchor Fredelsloh spielt in großer Besetzung unter Leitung von Andreas Wiese, der Projektchor mit Stefan Guhl ist ebenfalls dabei. Die Vereinsleiter Fredelslohs bereiten Glühwein, Punsch und Bratwürste vor. Bernd Henne, Chef des Posaunenchores und Musikzugs, hatte die Idee. Pastor Peter Büttner und alle anderen machten sofort mit. Jetzt hoffen die Organisatoren auf gutes Wetter und vor allem auf gute Resonanz. Sollte das Wetter allzu schlecht sein, wird das Singen in der Klosterkirche stattfinden.

Foto: Symbolbild

Sonntag, 16. Dezember 2018 08:33 Uhr

Northeim (red). Der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club (ADFC) Northeim lädt die Teilnehmer der Radtouren für Dienstag, 18.12.18, um 19 Uhr ins CVJM-Haus, Hagenstraße 12, Northeim, ein.

In weihnachtlicher Atmosphäre wird mit Fotos an die Erlebnisse auf den Touren erinnert. Alle Interessierten sind eingeladen, die Teilnahme ist kostenlos.

Foto: Symbolbild

Samstag, 15. Dezember 2018 11:48 Uhr

Northeim (r). Northeims Gospelkirche lädt am Sonntag, 16. Dezember, zum Advents-Gospelgottesdienst in die Apostelkirche, Teichstraße 58, ein. Der Gottesdienst beginnt um 18 Uhr und wird musikalisch vom Silent-Gospel-Workshop-Chor gestaltet. Jedes Jahr in der Adventszeit treffen sich Gospelfans, um gemeinsam mit dem Chor „GospelCoulors“ einen besonderen Gottesdienst für die Heilige Nacht vorzubereiten. In diesem Jahr wirkt dieser Projektchor bereits im Gottesdienst für den 3. Advent mit. 

Unter dem Motto: „Open the door“ stimmen die Sängerinnen und Sänger mit Auszügen aus dem Weihnachtsprogramm auf das Fest der Liebe ein. Das Öffnen von Türchen findet in der Adventszeit nicht nur am Adventkalender statt. Wer die Türen zu seinem Nächsten aufstößt, bekommt vielleicht ein Lächeln zurück. Wer seine Ohren weit öffnet, hört die Botschaft der Nächstenliebe in der Weihnachtsgeschichte. Und wer die Tür zu seinem Herzen öffnet, kann das Licht der Liebe eines kleinen neugeborenen Kindes spüren.. 

Im Anschluss an den Gottesdienst treffen sich alle am Gospelbuffet mit mitgebrachten Speisen.

Foto: Symbolbild

Samstag, 15. Dezember 2018 11:45 Uhr

Sababurg (red). Auch in diesem Jahr denkt der, mit Geschenken beladene, Weihnachtsmann auf seiner Schlittenreise zuerst an die Tiere, bevor er seine Gaben an die Menschen verteilt. Auf seinem Zwischenstopp im Tierpark Sababurg zieht er zusammen mit seinem Rentier zu den Tierparktieren, um ihnen allen eine Extraportion Futter und Leckerlis zum Weihnachtsfest zu bringen. Hierfür braucht er viele fleißige Helfer, die ihm beim Füttern der Hirsche, Fischotter, Wildschweine, Luchse, Vielfraße und den vielen anderen Tieren unterstützen. Die Tiere erwarten ihn schon, denn auch sie kennen alle den Weihnachtsmann.

Anschließend laden der Weihnachtsmann und sein Assistent Renrajd-Uwe in gemütlicher Runde alle zu einer Weihnachtsgeschichte ein und berichten von ihren Erlebnissen auf der langen Reise zu den vielen Menschenkindern.

Als kleine Belohnung für die Hilfe hat der Weihnachtsmann an der Elchlodge auch für die Kinder süße Leckerlis dabei. Die Erwachsenen können sich mit einem herzhaften Punsch stärken. Die Begegnungen mit den Wildtieren führen zum Ursprung des Weihnachtsfestes, dem Fest der Liebe und des Mitgefühls für andere Geschöpfe.

Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre haben freien Eintritt. Erwachsene zahlen den normalen Eintrittspreis des Tierparks Sababurg.

Ab 13:30 Uhr ist am „Heiligen Abend“ der Eintritt für alle Besucher frei.

Der Tierpark Sababurg ist täglich, auch an allen Feiertagen, ab 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet. Das Team des Tierparks Sababurg wünscht ein schönes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr.

Foto: Tierpark Sababurg

Blaulicht
Freitag, 14. Dezember 2018 12:10 Uhr
Northeimer verursacht mit 1,22 Promille einen Verkehrsunfall am Sollingtorkreisel
Donnerstag, 13. Dezember 2018 11:10 Uhr

Moringen (red). Auf der B 241 kam es am gestrigen Mittwoch gegen 09.15 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Zwischen Lutterhausen und Moringen fuhr ein Trecker Fahrer auf der Bundesstraße in Richtung Moringen. Eine 82-Jährige Uslarerin in einem Opel und ein 50-Jähriger Uslarer in einem Mercedes-Benz fuhren dahinter und setzten zum Überholen des Treckers an. Dabei kam es zum Zusammenstoß der aus Uslar stammenden Fahrer. Die Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt.

Bei der Verkehrsunfallaufnahme machten beide Fahrer eine unterschiedliche Aussage zum Unfallhergang.

Die Moringer Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Fahrer des Treckers wird gebeten, sich als Unfallzeuge unter der Telefonnummer 05554-2282 mit der Moringer Dienststelle in Verbindung zu setzen.

Foto: Symbolbild

Donnerstag, 13. Dezember 2018 09:55 Uhr

Northeim (red). Am Dienstag ist ein Unbekannter zwischen 13.00 Uhr und 14.20 Uhr in der Straße Am Kleefeld durch die aufgebrochene Terrassentür in ein Haus eingedrungen. Der Einbrecher durchwühlte die Räume im Erd- und Obergeschoss und fand mehrere hundert Euro Bargeld. Bei dem Einbruch entstand ein Sachschaden von 1.800 Euro.

Das 2. Fachkommissariat der Polizeiinspektion Northeim/Osterode hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die am Dienstag zwischen 13.00 Uhr und 14.20 Uhr auffällige Personen oder Fahrzeuge in der Straße Am Kleefeld oder in den angrenzenden Straßen bemerkt haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05551-70050 zu melden.

Foto: Symbolbild

Montag, 10. Dezember 2018 10:46 Uhr

Northeim (red). In der Nacht zum Montag haben Unbekannte in der Zeit zwischen 22.00 Uhr und 06.30 Uhr drei am Fahrbahnrand parkende Fahrzeuge in Northeim aufgebrochen. Bei den Aufbrüchen wurden jeweils Seitenscheiben eingeschlagen. Insgesamt entstand ein Schaden von circa 2.250 Euro.

In der Wilhelmstraße wurde aus einem Golf eine schwarze Sporttasche gestohlen. In der Raustraße entwendeten die Diebe einen Kleidersack samt Jacke und Hose aus einem Passat Kombi. Im Seldeweg haben die Täter ein TomTom Navi, einen Satz Inbusschlüssel und ein Abgasmessgerät aus einem Renault Trafic gestohlen.

Die Northeimer Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die in der Nacht zum Montag im Bereich der Wilhelmstraße, der Raustraße oder im Seldeweg etwas Auffälliges gesehen oder gehört haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05551-70050 zu melden. 

Foto: Symbolbild

Montag, 10. Dezember 2018 10:31 Uhr

Bad Gandersheim (red). Am Sonntagabend gegen 20 Uhr meldeten Anwohner aus dem Wohngebiet "Auf dem Mühlenstieg" Knallgeräusche ähnlich einer Schußabgabe. Die sofort eingesetzte Funkstreifenbesatzung des Polizeikommissariats traf wenig später tatsächlich auf einen deutlich alkoholisierten 27-jährigen Gandersheimer, der mehrmals mit einer Schreckpistole in die Luft geschossen hatte. Einen kleinen Waffenschein konnte er nicht vorlegen. Schußwaffe samt Munition wurden sichergestellt, ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.

Foto: Symbolbild

Unsere Videothek
Politik
Freitag, 14. Dezember 2018 13:08 Uhr
Sitzung des Kreistages am 7. Dezember 2018 - Kreistag stimmt Kooperationsvereinbarung für Jugendberufsagenturen zu
Montag, 10. Dezember 2018 09:18 Uhr

Northeim (red). Vor einigen Monaten hat sich der Arbeitskreis Jugend des CDUStadtverbandes Northeim gegründet. Hier treffen sich alle paar Wochen Jugendliche und junge Erwachsene und formulieren die Interessen der jungen Generation. Den Vorsitz hat der 17-jährige Tristan Marienhagen aus Hillerse übernommen. Mit dabei ist auch der ehemalige Landtagskandidat Lukas Seidel.

In lockerer Runde werden Ideen zur Verbesserung der Attraktivität der Stadt ausgetauscht und überlegt, wie man junge Leute in der Region hält. Darüber hinaus wird über Kommunalpolitik diskutiert und Jugendliche werden mit erster politischer Verantwortung betraut. Zudem arbeiten viele der jungen Menschen auch im Arbeitskreis Zukunft des CDU Stadtverbandes mit, aus dem der Arbeitskreis Jugend hervorgegangen ist.

Wichtig ist den Beteiligten, dass junge Menschen, die in der Politik leider immer noch unterrepräsentiert sind, aufgezeigt bekommen, dass man sich um ihre Interessen kümmert und man mit Engagement selbst etwas bewegen kann. 

„Besonders gefreut hat es mich, dass es großes Interesse beim Thema Schülerbeförderung an meiner Schule gab und sich viele damit beschäftigen wollten. Zurzeit müssen Oberstufenschüler im Landkreis Northeim ihre Tickets nämlich noch selbst bezahlen“, sagt der Arbeitskreisvorsitzende Tristan Marienhagen. 

Mit viel frischer Motivation stehen die Mitglieder des Arbeitskreises Jugend im engen Austausch mit Schülern verschiedener Schulen, um herauszufinden, was die akuten Probleme der Jugendlichen sind. Interessierte, ausdrücklich auch Nicht-Parteimitglieder, sind herzlich zu den Treffen eingeladen. Kontakt : tristanmarienhagen@t-online.de oder post@cdu-northeim.net .

Foto: Symbolbild

Sonntag, 09. Dezember 2018 14:16 Uhr

Northeim (red). Die SPD Northeim feierte am 1. Dezember 2018 ihr 100jähriges Bestehen mit einem Festakt in der voll besetzten Stadthalle Northeim. Musikalisch würdevoll umrahmt wurde der Festakt durch das Northeimer Jugendorchester unter der Leitung von Günter Stöfer. SPD-Ortsvereinsvorsitzender Tobias Meinshausen konnte neben vielen SPD-Mitgliedern auch zahlreiche Gäste der Northeimer Gesellschaft und Politik sowie eine starke Abordnung der SPÖ Gallneukirchen, mit der die SPD Northeim bereits seit Jahrzehnten eine Freundschaft pflegt, begrüßen.

Meinshausen verwies in seiner Begrüßung weiterhin auf die zahlreichen Genossinnen und Genossen, die sich in den vergangenen Jahrzehnten überparteilich für die Stadt Northeim engagiert haben. So wurden auch prägende Gesichter wie insbesondere der Ehrenlandrat Axel Endlein und der leider verstorbene Bürgermeister der Stadt Northeim, Wolfgang Tölle, oder auch die ehemaligen stv. Bürgermeisterinnen Gisela Lichtel und Brigitte Kraus sowie der amtierenden Bürgermeister Simon Hartmann als führende Persönlichkeiten der SPD hevorgehoben.

Nach einem Streifzug durch die Geschichte der SPD Northeim, vorgetragen durch Stadtarchivar a. D. Ekkehard Just, hielt der Vorsitzende des SPD-Bezirks Hannover und Oberbürgermeister der Landeshauptstatdt Hannover, Stefan Schostok, die Festrede. Dort hob er die Herausforderungen hervor, die künftig anstehen werden und worauf die SPD Anworten formulieren muss. "Die anstehenden Europawahlen werden politischter sein als je zuvor", so Schostok weiter. Gleichzeitig warnte er vor aufkeimendem Nationalismus.

Den Höhepunkt des Abends bildeten die Ehrungen, die mit Unterstützung durch Stefan Schostok und die Landtagsabgeordnete Frauke Heiligenstadt vorgenommen wurden. Für langjährige Mitgliedschaft wurden an diesem Abend geehrt:

Dr. Olaf Kuhr, Dr. Michael Emmendörffer (10 Jahre),

Simon Hartmann, Hildegard Pavel (25 Jahre),

Ilse Weber, Monika Quader, Knut Fürsten (40 Jahre)

und Otto Stamm (60 Jahre).

Folgende Ehrungen werden nachgeholt, da die zu Ehrenden an diesem Abend leider nicht teilnehmen konnten:

Heiko Henne, Sabine Steckel, Erika Wehner, Jens Friedhoff (25 Jahre)

Kerstin Bode, Günther Pinneke, Reinhold Friedhoff (40 Jahre)

Peter Heise (50 Jahre)

Für besondere Verdienste für den Einsatz für die Grundwerte der SPD "Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität" erhielten Wolfgang Haendel, Brigitte Kraus, Ludwig Binnewies, Knut Fürsten, Frieda Riegel und Herbert Dürr die Willy-Brandt-Gedenkmedaille samt einer Ehrenurkunde.

Foto: SPD Northeim

 

Wirtschaft
Freitag, 14. Dezember 2018 11:33 Uhr
Haushaltssatzung und Haushaltsplan 2019 beschlossen
Freitag, 14. Dezember 2018 11:00 Uhr

Echte/Kalefeld (red). Zum April/Mai 2019 wird der PENNY-Markt in Echte/Kalefeld, Hauptstraße 14, aus wirtschaftlichen Gründen schließen. Einen Leerstand des Objekts wird es allerdings nicht geben. REWE-Kaufmann Guido Preisner wird den Standort übernehmen und mit einem Getränkemarkt dort einziehen. „Ich freue mich sehr, die Fläche als Getränkemarkt weiter nutzen zu können, um meinen Kunden so ein umfangreiches Angebot an diversen Getränken zu bieten“, so der Kaufmann zur im Frühjahr anstehenden Übernahme des PENNY-Marktes.

Unweit des Standortes betreibt Preisner bereits einen REWE Markt (Hauptstraße 6). Auf der 1.400 Quadratmeter großen Verkaufsfläche hat aktuell auch eine Getränkeabteilung Platz.

Mehr Sortimente, mehr Auswahl:

Mit der Verlagerung der Getränke in den PENNY Markt, der eine Verkaufsfläche von rund 600 Quadratmeter aufweist, wird das bisherige Sortiment deutlich erweitert. „Wir erweitern beispielsweise die Auswahl an Mehrweg-Artikeln. Außerdem werden wir in dem Getränkemarkt auch gekühlte Getränke durch ein Kühlhaus den Kunden nun ganz neu anbieten können“, erzählt Guido Preisner über das geplante Sortiment. Und weiter betont er: „Wie auch schon in den verschiedenen Abteilungen im Hauptmarkt werden wir auch im Getränkemarkt ein großes Angebot an Eigenmarken zu attraktiven Preisen haben.“

Ebenso betont der Kaufmann, dass die Mitarbeiter des PENNY-Marktes innerhalb der REWE Group Beschäftigungsangebote erhalten haben und weiter beschäftigt bleiben.

Im Hauptmarkt von Guido Preisner wird durch die Auslagerung der Getränke mehr Platz zur Verfügung sein, um diesen ebenso mit einer Erweiterung der Sortimente auszunutzen. Trotz alledem können die Kunden hier auch weiterhin auf eine Auswahl an Getränken zurückgreifen.

Die Öffnungszeiten des künftigen Getränkemarktes werden parallel zu denen des Hauptmarktes sein: Montags bis samstags, 7 bis 22 Uhr.

Foto: REWE Markt GmbH/REWE Group

Freitag, 14. Dezember 2018 09:51 Uhr

Northeim (r). Mit der Verabschiedung des Landeshaushalts 2019 stärkt Niedersachsen die Infrastruktur der Landesstraßen und Radwege. Der bisherige jährliche Landesetat von 85 Millionen Euro wird im nächsten Jahr 2019 auf 115 Millionen aufgestockt. Damit wird der Zustand des über 8.000 Kilometer langen Landesstraßennetzes mit seinen 4.500 Kilometer Radwegen deutlich verbessert. 

„115 Millionen Euro für unsere Landesstraßen und Radwege ist ein historischer Höchstwert. Damit legt das Land weitere wichtige Investitionen vor. An vielen Stellen werden wir auch im nächsten Jahr deutliche Verbesserungen erleben“, sagt Frauke Heiligenstadt, MdL für den Wahlkreis Northeim. Hervorzuheben ist insbesondere das auf vier Jahre angelegte Sonderprogramm Ortsdurchfahrten. Alle fünf Jahre lässt das Land den Zustand seiner Landesstraßen und Radwege durch ein messtechnisches Verfahren ermitteln. Dieser „Straßen-TÜV“ zeigte im Jahr 2015 eine deutliche Verbesserung des Zustands der niedersächsischen Landesstraßen. Die 1.600 Kilometer Ortsdurchfahrten konnten von dieser Entwicklung allerdings nicht im gleichen Maße profitieren. Mit jeweils 15 Millionen Euro steht für 2019 und 2020 nun die erste Tranche bereit, mit der Ortsdurchfahrten im Zuge von Landesstraßen saniert werden. 

Frauke Heiligenstadt: „Besonders entlang der Ortsdurchfahrten leiden Anwohner unter maroden Straßen. Nun stehen mit dem Sonderprogramm finanzielle Mittel zur Verfügung, mit der die Sanierung oder Grunderneuerung von 66 Straßen in niedersächsischen Ortschaften und davon drei im Wahlkreis Northeim kurzfristig in Angriff genommen werden kann.“ Von dem Sanierungsprogramm sollen Kommunen in ganz Niedersachsen profitieren. Ein wichtiges Auswahlkriterium war zudem eine kurzfristige Realisierbarkeit. „Ich freue mich, dass es gelungen ist, dass die Ortsdurchfahrten von Lutterbeck-Moringen, Bodenfelde und Westerhof in dieses Programm mit aufgenommen wurden“, so Frauke Heiligenstadt abschließend.

Foto: Symbolbild

Sport
Freitag, 14. Dezember 2018 11:25 Uhr
Weibliche D1 des NHC gewinnt gegen den MTV Moringen
Freitag, 14. Dezember 2018 10:00 Uhr

Northeim (red). Groß war kürzlich die Freude beim Nachwuchs des Northeimer HC als die Firma HUNOLD Bauunternehmung GmbH aus Northeim für die Anschaffung von neuen hummel Handbällen 750 Euro spendete. Der Geschäftsführer, Stephan Bokelmann, ist regelmäßiger Gast der 3. Liga Spiele und überzeugt von der Nachwuchsarbeit des NHC und ihrem Konzept "Northeimer Handball 2020". Seine Firma ist in den Bereichen Erd-, Kanal- und Pflasterarbeiten und im Tank- und Waschplatzbau tätig. Der NHC bedankt sich ganz herzlich bei Stephan Bokelmann und der Firma HUNOLD. 

Foto: NHC

Freitag, 14. Dezember 2018 09:00 Uhr

Hollenstedt (hakö). Der TSV Hollenstedt veranstaltet am Samstag, 29. Dezember seinen inzwischen schon traditionellen Preisskat. Beginn ab 15 Uhr im Sporthaus. Die "Cracks" sind bereits unruhig. Das spürt man. Es geht immerhin um die "Macht im Leinetal". Keiner läßt sich ins Blatt schauen.

In den beiden vergangenen Jahren kamen jeweils über 30 Teilnehmer zum "Skat-Shooting" nach Hollenstedt. Angereist unter anderem aus Northeim, Höckelheim, Drüber, Hillerse, Buensen, Dörrigsen, Einbeck, Rittierode, Langenholtensen und sogar aus Bremen. Angelockt auch von stets tollen Preisen und natürlich vorrangig von der oftmals schon gelobten Geselligkeit im gemütlichen Sporthaus. 

Man kennt "und fürchtet" sich, lernt sich aber auch auf sympathische Weise neu kennen in den Runden, schätzen und tritt nicht selten den Heimweg an mit Adressen, neudeutsch WhatsApp-Nummern "im Gepäck" von Freunden aus unmittelbarer Nachbarschaft.

Das intakte Vereinsleben mit langer Tradition ist das große Aushängeschild im Leinetal. Das weiß man. Hier hält man auch über Gemeindegrenzen zusammen. Für das leibliche Wohl wird wieder Ilonka Fuchs im Sporthaus sorgen.

Blick zurück: In 2016 gewann Ansgar Lüdecke (Hollenstedt) vor Klaus Armbrecht (Hillerse) und Marcel Mann (Drüber). In 2017 siegte Arno Schmidt vor Olaf Arneman (Hollenstedt). Spannung ist also angesagt, wenn sich die Skatfreunde zwischen den Festtagen am Leineufer am Rande der Seenplatte treffen und den Skat-König ausrufen.

Anmeldungen bei: Tobias Grothey, Telefon 015119619903.

Foto: Symbolbild

Panorama
Mittwoch, 15. August 2018 06:00 Uhr
Harz-Cross 2018: Wanderevent auf dem Harzer-Hexen-Stieg - Anmeldung noch bis zum 2. September
Sonntag, 12. August 2018 06:00 Uhr

Schönhagen (r). Seit März 2018 gibt es nun schon den Escape-Room in Schönhagen. Viele Teams haben sich seitdem der Herausforderung gestellt und das Rätsel um den verschwundenen Luther gelöst. Nicht nur aus der Region kamen die Gäste, nein, von überall her aus dem Kirchenkreis und weit darüber hinaus. Durchreisende aus Stuttgart, Gäste aus Wittemberg, Theologiestudierende aus Göttingen hatten wohl die weiteste Anreise. Eins hatten alle Teams gemeinsam: Spaß.

Nun freut sich das ehrenamtliche Team, das den Escape-Room der Martin-Luther-Kirchengemeinde Schönhagen betreut, auf einen besonderen Gast. Am 23. August wird Landesbischof Ralf Meister sich den Rätseln stellen. Begleiten wird ihn dabei ein Fernsehteam von RTL Nord, das über den Raum und das Spiel des Landesbischofs berichten möchte. Natürlich können die Rätsel im Raum nicht alleine gelöst werden. Ein gutes Team ist einfach wichtig, denn viele kniffelige Rätsel werden meist nur gemeinsam gelöst. Viele Köpfe und viele Ideen sind gefragt. Gerne möchte der Landesbischof mit jungen Menschen aus der Region spielen.

Dazu sucht nun die Martin-Luther-Kirchengemeinde fünf junge Menschen im Alter von 13 bis 20 Jahren, die Lust und Zeit haben, den Bischof zu unterstützen. Los geht es am Donnerstag, dem 23. August, bereits um 14 Uhr. Wer also ab 13.30 Uhr Zeit hat, ist herzlich eingeladen, sich bei der Kirchengemeinde zu melden und sein Interesse am Escape-Spiel mit dem Landesbischof zu bekunden. Wichtig ist, dass Jugendliche unter 18 Jahren eine Erlaubnis der Eltern benötigen, dass sie beim Spiel von RTL Nord gefilmt werden dürfen und die Aufnahmen gesendet werden dürfen.

Sollten mehr als fünf Interessenten sich melden, wird das Los entscheiden. Um Anmeldung bis spätestens zum 15. August per Mail unter escape@ahlborn-xp.de wird gebeten, dabei sollen Telefonnummer, Adresse und Alter angegeben werden. Wer im Team dabei ist, wird ab dem 16. August benachrichtigt.

Foto: Leine-Solling

Dienstag, 31. Juli 2018 06:00 Uhr

Sababurg (r). Im August findet der Sababurger Tierparklauf zum zehnten Mal statt. Im wunderschönen Tierpark und im angrenzenden Reinhardswald werden wieder die bewährten Strecken eingemessen. Begeisterte Zuschauer an der Strecke und die unvergleichliche Natur begleiten Sie auf der sorgfältig ausgewählten Laufstrecke.

Als vorletzter Lauf zum Reinhardwald Lauf- und Walkingcup 2018 kann man hier noch fehlende Punkte erlaufen.

Laufen Sie mit und erleben Sie mit Ihrer Familie einen unvergesslichen Tag im Tierpark Sababurg.

Unsere Wollschweine freuen sich auf Ihre Unterstützung!

Ihre Spende für die Wollschweine
Wollschweine wurden ursprünglich in Ungarn gezüchtet. Ihre typischen lockigen Borsten schützen sie gut vor Witterungseinflüssen, so dass sie sich hervorragend im Freien halten lassen. Als „Fettschweine“ wurden Sie im letzten Jahrhundert von magereren Sorten fast vollständig verdrängt. Der Tierpark hält eine kleine stabile Rotte in verschiedenen Farben, die sich sehr wohl fühlen und eifrig für Nachwuchs sorgen. Insbesondere die Ferkel machen allen Besuchern immer sehr große Freude. Der Erhalt alter Nutztierassen ist ein zentrales Anliegen des Tierparks Sababurg. Mit Ihrer Teilnahme am Tierparklauf leisten Sie einen tollen Beitrag zur Realisation dieses wichtigen Projektes.

Die Laufstrecken
Die Laufstrecken innerhalb des Tierparks führen über befestigte Parkwege. Vom Einsteiger bis zum „Profi“ – es ist für jeden etwas dabei!

Halbmarathon
Für die Halbmarathondistanz folgen die Läufer dem ersten Teil der Tierparkrunde, bevor sie das Gelände verlassen. Über die befestigten Wirtschaftswege durch den Reinhardswald erreichen die Läufer dann wieder die Zielgerade im Tierpark. Die Teilnahme ist ab Jahrgang 2002 und älter möglich.

10 km-Strecke
Der Lauf über die 10 km-Distanz folgt zwei Mal der 5-km-Rundstrecke. Die Teilnahme ist ab Jahrgang 2004 und älter möglich.

5 km-Strecke und 5 km-Walking
Die Rundstrecke folgt der historischen Außenmauer innerhalb des Tierparks und gibt einen guten Überblick über die Gesamtdimension des Parks. Die Teilnahme ist ab Jahrgang 2008 und älter möglich.

Schüler 1.000 m und Bambini 500 m
Die Schüler und die Bambinis laufen auf einer zentralen Kurzstrecke im Blickfeld der Zuschauer. Wenn erforderlich, dürfen die Kinder von einem Erwachsenen begleitet werden. Kinder ab Jahrgang 2011 und jünger werten wir als Bambini.

Klasseneinteilung
Der Lauf ist beim HLV angemeldet und wird als Volkslauf gewertet. Gewertet wird in 11 Altersklassen

Kinder ab Jahrgang 2011 und jünger werten wir als Bambini.

Startzeiten:
Halbmarathon 09:00 Uhr
Bambini 500 m 09:10 Uhr
Schüler 1.000 m 09:30 Uhr
10 km-Strecke 10:00 Uhr
5 km-Strecke 10:15 Uhr
5 km-Walking 10:20 Uhr

Verbindliche Anmeldung bitte bis 20 Minuten vor Startzeit des jeweiligen Laufes! Änderung der Startzeiten vorbehalten.

Startgeld
Das Startgeld beträgt für Einzelläufer 15,00 €. Kinder und Jugendliche bis einschließlich Jahrgang 1999 starten für 2,00 €. Das Startgeld zahlen Sie bitte direkt im Tierpark bis spätestens 20 Minuten vor Beginn des jeweiligen Laufes. Im Startgeld ist der Tageseintritt, Einlass bis 10:00 Uhr, auch für Familienmitglieder bereits enthalten.

Ein großer Anteil des Startgeldes fließt direkt in die Unterstützung der Wollschweine. Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde. Die Sieger der jeweiligen Altersklassen erhalten eine Medaille, die Gesamtsieger einen Pokal. Urkunden und Ergebnislisten können auch über www.tierparklauf.de ausgedruckt werden. Der Lauf findet bei jedem Wetter statt.

Anmeldungen
Eine Voranmeldung ist online über www.tierparklauf.de bis zum 17.08.2018 möglich. Weiterhin ist eine Anmeldung am Lauftag bis spätestens 20 Minuten vor Startzeit des jeweiligen Laufes möglich. Eine spätere Anmeldung ist ausgeschlossen.

Veranstalter
Landkreis Kassel, Eigenbetrieb Jugend-und Freizeiteinrichtungen Mit freundlicher Unterstützung der LG Reinhardswald, der LAG Wesertal und des Lauftreffs Hofgeismar. Weitere Informationen finden Sie unter: www.tierparklauf.de

Sanitäre Einrichtungen
Toiletten sind vorhanden. Duschmöglichkeiten werden angeboten.

Medizinische Betreuung
DRK Deutsches Rotes Kreuz Oberweser/Wahlsburg.

Machen Sie mit! Laufen Sie mit und erleben Sie mit Ihrer Familie einen unvergesslichen Tag im Tierpark Sababurg!

  

Fotos: Tierpark Sababurg

Sonntag, 29. Juli 2018 06:00 Uhr

Göttingen (r). Am Samstag, dem 4. August 2018 ab 20 Uhr startet Rock am Kauf Park in die nächste Runde! Zum bereits 16. Mal findet der größte Bandnachwuchs-Wettbewerb in der Region statt. Im Rahmen des Contests Rock am Kauf Park treten drei ausgewählte Nachwuchsbands in einem musikalischen Wettstreit gegeneinander an:

1. Surlife
2. Wasted Act
3. Freight Yard

Im Anschluss kürt die Fach-Jury die Gewinnerband. Mit dabei der Fernsehmoderator, DFB-Stadionsprecher und Antenne Niedersachsen Wochenende-Moderator Andreas Wurm, der die Künstler und Besucher durch einen spektakulären Abend führen wird. Die Gewinnerband erhält einen Studioaufnahmetag am 17. Oktober 2018 in den Peppermint-Studios in Hannover und einen Auftritt auf dem KWP-Festival am 18. August in Göttingen.

Am Abend findet zudem ein großes Gewinnspiel für alle Besucher statt. In den Umbaupausen gibt es tolle Liveauftritte auf der Kolonnaden-Stage der Göttinger Dance Company. Selbstverständlich wird es ein umfangreiches gastronomisches Angebot, ergänzt durch eine internationale Food Truck-Meile, geben, sodass auch der kulinarische Genuss bei den Besuchern nicht zu kurz kommt.

Zu Rock am Kauf Park ist ein kostenloser Buspendeldienst eingerichtet. Am 4. August fahren die Busse von Bahnhof Bussteig D zum Kauf Park um 19 Uhr, 19:30 Uhr und 20 Uhr. Die Rückfahrt erfolgt vom Kauf Park zum Bahnhof Bussteig D um 23 Uhr, 23:30 Uhr, 24 Uhr und direkt nach Veranstaltungsende.

Umsonst & draußen & live findet Rock am Kauf Park mit der Unterstützung namhafter Sponsoren statt: Die Volksbank Kassel Göttingen, Sound & Vision, Coca-Cola, Antenne Niedersachsen, Göttinger Tageblatt, Warsteiner Brauhaus, Catering- & Veranstaltungsservice Oppermann und das Autohaus DiT unterstützen diese einzigartige Nachwuchsförderung. Ein großartiges Potential von vielen Musikbands ist in der Region Südniedersachsen vorhanden. Die drei besten haben die Chance, sich professionell darzustellen.

Bevor die große Rock am Kauf Park-Bühne von den Nachwuchstalenten in Beschlag genommen wird, findet am Mittag ab 11 Uhr ein großes Open-Air-Schlagerfestival statt: Anita und Alexandra Hofmann, Anni Perka, Laura Wilde, Marina Koller, Verena und Nadine, Natalie Lament, Die Himmelsstürmer, Daniela Alfinito, Norman Langen, NIC, Andreas Hammerschmidt, Leo Rojas und Stefan Micha sind zu Gast und geben im Anschluss eine große Autogrammstunde. Am Vorabend findet zusätzlich ab 17:30 Uhr das Franziska Open-Air auf der großen Außenbühne des Kauf Parks statt.

Am 3. sowie 4. August bietet der Kauf Park Musikauftritte für Jung und Alt und lädt herzlich dazu ein.

Foto: Redaktion

Montag, 23. Juli 2018 11:47 Uhr

Brüggefeld (r). Wochentags erfüllt das laute Rattern der Presslufthämmer die Luft in den Steinbrüchen und erinnert an den eigentlichen Zweck dieser – nämlich die Gewinnung und Verarbeitung von Sandstein, welche eine jahrhundertealte Tradition im Naturpark Solling-Vogler pflegt. Der rote und graue Wesersandstein dient zum Verblenden von Mauern und Häusern und wird als gestaltendes Element im Garten- und Landschaftsbau genutzt.

An den Hannoverschen Klippen wurden Teile der stillgelegten Steinbrüche durch einen Wanderweg für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. So besteht für Interessierte am Samstag, den 4. August an einer Wanderung unter Leitung von Waldemar Reuter teilzunehmen und die dortigen Rückzugsgebiete selten gewordener Tier- und Pflanzenarten kennen zu lernen. Denn aktive und auch ehemalige Steinbrüche sind einzigartige Lebensräume, die oft bedrohten Tierarten ein seltenes Biotop biete.

Im Anschluss der Wanderung besteht die Möglichkeit die malerische Aussicht vom „Weser-Skywalk“ zu genießen. Für Erwachsene kostet die Wanderung 4 Euro und für Kinder 2 Euro. Treffpunkt ist gegenüber vom ehemaligen Restaurant Solling-Forellenhof in Brüggefeld um 15 Uhr. 

Weitere Informationen sind beim Naturpark Solling-Vogler unter 05536/1313 sowie bei der Solling-Vogler-Region im Weserbergland, www.solling-vogler-region.de und unter Tel. 05536/960970 erhältlich.

Foto: Naturpark Solling-Vogler

zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite northeim-news.de