Northeim (red). Mit gutem und sehr gutem Erfolg haben sechs Auszubildende der Kreis-Sparkasse Northeim nach einer zweieinhalbjährigen Ausbildungszeit ihre Ausbildung abgeschlossen. Die KSN gratuliert Jonas Gareiß, Alina Lossie, Jennifer Potratz, Phil Römermann, Pascal Schellmann und Amy Sonnenschein zum erfolgreichen Bestehen. Die gute Vorbereitung der KSN für ihre Auszubildenden spiegelt sich in den erstklassigen Ergebnissen in Theorie und Praxis wider.

„Der Schwerpunkt liegt in der praktischen Ausbildung. Unsere Auszubildenden erleben die Kundenberatung in den Geschäftsstellen im Landkreis und im KundenServiceCenter sowie im Private Banking, in der Firmenkunden- und in der Wohnungsbauberatung. In der spannenden und abwechslungsreichen Ausbildung lernen unsere Azubis zudem zahlreiche interne Fachbereiche wie das Vertriebsmanagement, das Controlling oder unsere Organisationsabteilung kennen“, umschreibt Ausbildungsleiterin Simone Löhr die Ausbildung in der Kreis-Sparkasse Northeim.

Ein Teil des fachlichen Fundamentes wird durch die Berufsschule, die BBS I in Northeim, gelegt. Zudem findet KSN-eigener innerbetrieblicher Unterricht statt. Seminare, Verkaufstrainings und umfangreiche Projektarbeiten so wie unser Azubiblog in der Internetfiliale bereiten die Bankkaufleute auf eine erfolgreiche Praxis vor. Das Miteinander kommt ebenfalls nicht zu kurz. Um das Kennenlernen, aber auch den Zusammenhalt zu fördern, finden während der Ausbildung diverse Azubiveranstaltungen statt. „Unser Highlight während der Ausbildung war die Studienfahrt mit allen Auszubildenden nach Frankfurt“, schwärmt Alina Lossie.

Als Top Arbeitgeber Südniedersachsens hat die Kreis-Sparkasse Northeim auch als Ausbilderin einiges zu bieten – einen Job der Spaß macht, der kommunikativ und nah an den Menschen in der Region ist. „Informieren Sie sich gerne auch auf unserer Internetseite unter Karriere über den spannenden und abwechslungsreichen Ausbildungsberuf. Der Beruf als Bankkauffrau bzw. Bankkaufmann hat weiterhin Zukunft. Auch in Zeiten der Digitalisierung ist eine Beratung für komplexere Themen wie z.B. zur Altersvorsorge nur im persönlichen Gespräch sinnvoll“, wirbt Simone Löhr für den Beruf. „Wir freuen uns sehr, dass wir alle Auszubildenden übernehmen und wir gemeinsam unsere regionale Sparkasse gestalten.“

Bewerbungen für den Ausbildungsbeginn ab 1. September 2024 nimmt die KSN ab sofort über das Bewerberportal auf der Internetseite unter www.KSN-Northeim.de entgegen.

Foto: KSN