Northeim (red). Am Sonntagmorgen kam es zum Rückspiel gegen den MTV Geismar 2. Die Gastmannschaft ist deckungsgleich mit der D-Jugend und holt sich dieses Jahr bereits in der C-Regionsliga den Schliff für die nächsthöhere Altersklasse.

Während es beim NHC „Alle Mann an Bord“ hieß, war der MTV nur mit acht Kids angereist - der etatmäßige Torhüter Jason Kessler-Bruns trat als Feldspieler auf und bereitete der Heimdefensive doch etliches Kopfzerbrechen. Überhaupt konnte die Northeimer Bank mit dem Defensivauftreten des Schwarzen Rudels nicht zufrieden sein. Obwohl es zweimal die Woche beim Training Schwerpunktthema ist, ließen die Northeimer über weite Strecken des Spiels die Griffigkeit und den Willen, Bälle zu erobern vermissen. Motiviertes Abwehrspiel sieht anders aus. Vorne wiederum wurde sicher kombiniert und ordentlich eingenetzt. Der ein oder andere Pass könnte noch etwas sicherer kommen, aber alles in allem erbrachte das Schwarze Rudel eine gute Angriffsleistung. Es bleibt zu hoffen, dass sich die Jungs langsam aber sicher darauf einlassen, dass Abwehr „Kämpfen, Rackern, Laufen und vor allem Wollen“ bedeutet.

Im Hinblick auf die nächstjährige Spielklasse wäre das sehr wichtig.

Für den NHC spielten: Noah Willamowski im Tor; Timo Polinski, Leif Kobbe (8), Philipp Roesen (7), Louis Bodenstab (2), Kjell Weißenborn, Till Richter (7), Felix Schieche (3), Anjo Borchert (1), Bent Deilke, Lars Bauer (1), Paul Bode (1), Jonathan Binnewies (4), Nico Bode (1)

Foto: NHC