Northeim (red). Das Team „Paddelquäler Klassenfahrt“ vom Drachenbootverein Northeim e.V. hat seine Paddelfähigkeiten bei zwei renommierten Wettbewerben unter Beweis gestellt. Drachenboot-Indoor-Regatten finden in Hallenbädern statt, wo die Drachenboote im Schwimmbecken über eine Umlenkrolle mit einem Tau verbunden sind. Das Prinzip hier ist vergleichbar mit dem beim Tauziehen: Innerhalb einer Minute muss das gegnerische Team beim Paddeln über zwei Meter gezogen werden, um zu gewinnen.

Beim 15. Halleschen Drachenboot Indoor Cup belegte das Team in der Kategorie "Sport Mixed" einen starken 5. Platz von insgesamt 66 teilnehmenden Mannschaften. Trotz harter Konkurrenz, darunter deutsche Meister und international erfolgreiche Teams, konnte die PQ Klassenfahrt durch angepasste Taktik und erwachten Drachenkampfgeist überzeugen.

Ebenso beeindruckend war das Abschneiden bei der 3. offenen Deutschen Meisterschaft der 10er-Teams der KSG Minden. In der Gruppenphase blieben sie dank perfekt umgesetzter Strategie ungeschlagen und zogen ins Finale ein. Hier unterlagen sie nur knapp dem Siegerteam Hölle Nord/Grüner Drache. Das Finale war ein hartes Rennen, welches an die Substanz ging, aber das Team PQ Klassenfahrt hat ihr Können gezeigt und einen großartigen Kampf geliefert. Nur wenige Zentimeter fehlten nach Ablauf der Zeit zur Goldmedaille.

Das Team zeigte sich sehr zufrieden mit ihren Leistungen und bedankt sich bei den Veranstaltern für die perfekte Organisation. Die „Paddelquäler Klassenfahrt“ bereitet sich bereits auf ihre nächsten Herausforderungen vor.

Foto: Drachenbootverein Northeim e.V.