Northeim (red). Der NHC bastelt weiter eifrig am Kader des 3. Liga Teams. Gesucht wurde noch nach einer Verstärkung für den Rückraum und auch für das Abwehrzentrum. Mit dem 20-jährigen Rick Harder ist dies dem NHC nun gelungen. Rick ist imposante 2,07 Meter groß, spielt im linken Rückraum und deckt bei der Größe natürlich im Innenblock. Er kommt aus der 3. Liga vom HSC 2000 Coburg. Mit dem Handball begonnen hat der gebürtige Berliner mit 6 Jahren bei den Füchsen Berlin, ging später zum LHC Cottbus ins Internat und schließlich nach Coburg.

Nach der abgelaufenen Saison suchte Rick eine neue Herausforderung und man kam ins Gespräch. Am NHC gefällt Rick das Familiäre auftreten und gleichzeitig der hohe Leistungsanspruch. "Dies sind für mich ideale Voraussetzung mich persönlich und sportlich weiterzuentwickeln. Ich möchte mich gut ins Team einfügen und frühzeitig den Klassenerhalt schaffen", so Rick Harder.

Rick wird im Juli seine Ausbildung als Kaufmann für Büromanagement erfolgreich beenden und will in Northeim in Teilzeit im Kaufmännischen Bereich arbeiten. Der NHC heißt Rick herzlich willkommen in der NHC-Familie.

Foto: NHC