Northeim (red). Am 24. Mai um 16.00 Uhr lädt das Theater der Nacht ein zu einer Theaterführung mit Rupert vom Retoberg, dem Gründer des Theaters der Nacht höchstpersönlich.

Rupert führt durch das Theater, spielt und erzählt mit seinen wahren oder fast wahren Geschichten grundlegende Begebenheiten aus der Geschichte des Theaters und der Stadt Northeim und stellt so ganz nebenbei die bisherige Drachenforschung völlig auf den Kopf. Die Führung dauert 60 Minuten und ist auf 20 Teilnehmer begrenzt. 

Am Abend wird auf der Bühne ab 20.00 Uhr „Händels Hamster“ gezeigt. Ein Theaterabend über Kleinnager und große Musikgeschichte, den neuesten musikalischen Klatsch & Tratsch, finanziellen Ruin, bedrohliche Katzen und die Abgründe des Künstlerdaseins. Unter der Regie von Neville Tranter erzählt das Theater der Nacht von einem Wendepunkt in Händel's Leben.

Am Samstag und Sonntag betritt jeweils um 16.00 Uhr die Regentrude die Bühne und erzählt, was geschieht, wenn ein Feuerkobold im Land alleine regiert. Die Geschichte von der Regentrude, nach dem gleichnamigen Märchen von Theodor Storm, entführt aus dem dörflichen Alltag hinaus in eine Traumwelt. Zwei Kinder suchen die eingeschlafene Regentrude, um das Land von der Macht des Feuerkobolds zu befreien. Dazu müssen sie jedoch einen Zauberspruch und den Weg zum Zaubergarten finden, den nur der Feuerkobold selbst kennt. 

Am Samstag findet außerdem die 3. Northeimer Musiknacht statt. Auch das Theater ist dabei.  Ab 20.00 Uhr spielen hier die Schrägen Vögel auf. Der Eintritt ist frei. 

Tickets für die Führung und die Theaterstücke sind erhältlich unter tickets.theater-der-nacht.de, Telefonnummer 05551 1414 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Maskenbaukurs und Traumfänger bauen

Im Juni startet im Theater der Nacht ein Maskenbaukurs für alle interessierten. Der Kurs findet statt am Sa. 1.6 / So. 2.6 / Sa. 8.6 / So. 9.6. jeweils von 12:00 - 18:00 Uhr. Geeignet für Kinder ab 10 Jahren und Erwachsene verbinden sich in diesem Kurs unterschiedliche künstlerische Elemente wie Gestaltung, Malerei und Theater. An vier Tagen werden frei aus Ton geformte Masken hergestellt. Diese Form wird mit Pappmaché abgenommen und koloriert. Danach können die Teilnehmer:innen diese neu entstandenen Wesen im Spiel kennenlernen. 

Am 14. Juni um 16.00 Uhr bietet die Künstlerin Gina Günther einen Kurs zu Bau von Traumfängern an. Aus Haselzweigen, Schnur und Fundstücken können eigene kleine Kunstwerke erstellt werden. Das Material wird vor Ort gestellt. Es können aber auch gerne noch eigene und selbst gesammelte Stücke mitgebracht werden, so wird der Traumfänger noch persönlicher. Zum Schluss werden die Traumfänger noch mit guten Worten und Wünschen aufgeladen.

Anmeldung zu den Kursen ist möglich über tickets.theater-der-nacht.de oder über Telefonnummer 05551 1414 oder über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Foto: Theater der Nacht