Dassel (red). Die Etablierung und Entwicklung von Gründern im ländlichen Raum ist häufig getragen von innovativen Ideen vor Ort. So auch bei der Firma Hof.Genuss Solling GbR in Dassel, gegründet von Franziska und Elias Kreuzinger. Das Unternehmen gewann 2022 den Gründerpreis des Landkreises Northeim. Um über die Herausforderungen von Gründungen im ländlichen Bereich, sowie die Entwicklung des Unternehmens zu sprechen, trafen sich die Europaabgeordnete Lena Düpont MdEP mit örtlichen CDU-Politikern, unter anderem dem Kreisvorsitzenden David Artschwager und dem örtlichen Stadtverbandsvorsitzenden Joachim Stünkel mit Elias Kreuzinger zu einer Besichtigung der Nudel- und Eierlikörmanufaktur und einem anschließenden Gespräch.

Die Hof.Genuss Solling GbR entstand in der Idee, eine regionale Nudelproduktion, die zunächst Eier von Landwirten aus der Region verwertet, zu ermöglichen. In Niedersachsen gibt es nur wenige Nudelproduktionen, die einerseits kundenindividuell produzieren und andererseits in dieser Qualität und mit entsprechenden behördlichen Zulassungen arbeiten. Insbesondere eine EU-Zulassung und Bio-Zertifizierung unterscheidet den Hof.Genuss Solling.

Neben landwirtschaftlichen Betrieben gehören auch Firmen, die ihre Logos in Nudelform bringen möchten, zum Kundenstamm.

Bereits im ersten Produktionsjahr wurden ca. 20 Tonnen Nudeln hergestellt.

Zu den Fördermitteln, die in das Projekt geflossen sind, zählen unter anderem die Leader-Förderung, welche über die Instanz für regionale Landesentwicklung läuft.

„Eine tolle Idee von zwei engagierten Gründern, die hier unter anderem durch gute Unterstützung seitens der durch die EU initiierte Leader-Förderung realisiert wurde“, zeigt sich die Abgeordnete Düpont beeindruckt.

„Wir sind froh hier im Landkreis zahlreiche Gründer mit vielen innovativen Ideen und Gestaltungswillen zu haben, die ihre Ideen entschieden und mit viel Leidenschaft in die Tat umsetzen“, meinen die beiden CDU-Vorsitzenden David Artschwager und Joachim Stünkel, die beide ebenfalls Kreistagsabgeordnete sind.  

Foto: CDU