Northeim (red). Am Donnerstag gegen 22.55 Uhr setzte ein 22-jähriger Mann aus Hardegsen mit einem Tesla zu einem Überholmanöver an. Zu der Zeit befand er sich auf der Straße Breiter Weg / Bundesstraße 3 auf Höhe der Unterführung in Richtung Berliner Allee. Als er hinter dem vor ihm fahrenden VW ausscherte, welcher von einem 22-jährigen Northeimer gefahren wurde, sah er ein ihm entgegenkommenden Mercedes und scherte wieder hinter den VW ein und fuhr auf diesen auf. Der VW wurde durch den Zusammenstoß gedreht und stieß mit dem entgegenkommenden Mercedes zusammen.

Bei dem Unfall verletzten sich der 22-jährige Hardegser und eine 21-jährige Beifahrerin des VW leicht. Die 21-Jährige aus Northeim wurde zur weiteren Untersuchung in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Der 22-jährige Northeimer und der Fahrzeugführer des Mercedes, ein 48-jähriger Mann aus Nörten-Hardenberg, blieben bei dem Unfall unverletzt. Die Fahrbahn musste für die polizeiliche Unfallaufnahme und zur Reinigung ca. 2 Stunden gesperrt werden. Der Gesamtschaden an den drei Fahrzeugen liegt bei geschätzt 46.500EUR. Gegen den 22-jährigen Hardegser wurden Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall und wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. In dem Zusammenhang wurde der Führerschein des Mannes sichergestellt.