Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Dienstag, 23. Juli 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige

Northeim (red). Beim Bundesliganachwuchs in Erlangen steckten dem Barnkothe Team wohl zu Beginn des Spieles noch die 350 km Anreise in den Knochen. Anders lässt sich die verschlafene Anfangsphase nicht erklären. Nach 9 Minuten lag der NHC mit 0:4-Punkten zurück und selbst eine frühe Auszeit schien nicht zu fruchten. In der 10. Spielminute durchbrach Paul-Marten Seekamp mit seinem Tor den Bann und beim 4:6 in der 13. Spielminute war der HC wieder in Reichweite. Doch es folgte eine erneute Schwächephase und das junge Erlanger Team zog auf 10:4 davon. Der NHC bewegte sich gegen die 3-2-1 Deckungen der Heimmannschaft zu wenig und machte es Erlangen daher leicht. Doch dann ging ein Ruck durchs Team und es folgte ein 6:0. Lauf des NHC. Dieser bedeutete den Ausgleich kurz vor der Halbzeitpause. Begünstigt durch zwei NHC Zeitstrafen legte der HC nach und ging mit einer zwei Tore Führung in die Halbzeitpause. Nach Wiederanpfiff blieb es bis zur 39. Spielminute beim 2:3 Tore Rückstand, doch drei Minuten später glich der NHC beim 17:17 aus und ging auch mit 18:17 erstmalig in Führung. Bis zum 23:23 blieb es eng. Ständig wechselte die Führung aber kein Team konnte sich absetzen und der NHC blieb trotz des Ausfalls von Jannes Meyer dran. Seekamp und Lange gelang die erste zwei Tore Führung des NHC, aber noch waren drei Minuten Restspielzeit. Leider gelang dem HC kurz vor Spielende der Ausgleich. Dieser Punkt ist unter den personellen Gegebenheiten aller Ehren wert und bringt uns dem Ziel Klassenerhalt wieder ein Stückchen näher.

Kader: Stammer, Armgart, Gobrecht; Meyer 4, Jöhnk 4, Schlüter, Krebs 2, Lange 8/4, Seekamp 3, Xhafolli, Hoppe, Strupeit, Berthold 4, Dewald.

Das nächste und letzte Spiel in diesem Jahr findet am Samstag den 23.Dezember um 18.00 Uhr bei der MSG Groß-Bieberau/Modau statt. Es sind noch Plätze im Mannschaftsbus frei und Anmeldungen können über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. erfolgen.

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Einbeck/Eckfeld/WIN_Premium_Eckfeld.gif#joomlaImage://local-images/Einbeck/Eckfeld/WIN_Premium_Eckfeld.gif?width=295&height=255