Northeim (red). Am vergangenen Montag versammelten sich die Mitglieder des Northeimer Handball-Clubs e. V. zur diesjährigen Mitgliederversammlung im Vereinsheim des TC Northeim. Neben dem üblichen jährlichen Bericht des Vorstands standen in diesem Jahr nach einer zweijährigen Amtszeit auch Neuwahlen auf dem Programm.

Knut Freter, ehemaliger 1. Vorsitzender des NHC, leitete als Wahlleiter die Wahl der neuen Vorsitzenden. Sein Vorschlag zur Wiederwahl der Doppelspitze Guido Mönnecke und Kevin Schiffer wurde von der Versammlung einstimmig angenommen. Ebenso einstimmig wurden die stellvertretenden Vorsitzenden Carsten Barnkothe (Spieltechnik), Oliver Kirch (Marketing) und Heike Echter (Mitgliederverwaltung) wiedergewählt. Carola Bialas, die bisherige Schatzmeisterin, und der stellvertretende Vorsitzende Mark-Oliver "Ollo" Wode (Nachwuchs-/Jugendarbeit) schieden aus dem Vorstand aus. Marc Schütze wurde einstimmig als neuer Schatzmeister in den Vorstand gewählt.

Der NHC bedankte sich herzlich bei Carola Bialas für ihre elfjährige Vorstandstätigkeit, in der sie neben Buchführung und Finanzen auch den Ticketservice und die Organisation von Veranstaltungen, wie der Ü30-Party, übernahm. Auch die Pflege der Homepage und die Schulung der Zeitnehmer lagen in ihrer Verantwortung. Carola wird dem neuen Schatzmeister weiterhin unterstützend zur Seite stehen.

Auch Ollo Wode erhielt vom NHC Anerkennung für seine vierjährige Vorstandsarbeit als Jugendkoordinator. Wode, der als Spieler und Torwart 2014 Niedersachsenmeister wurde und diesen Titel als Trainer mit der männlichen B-Jugend 2022 wiederholte, trug entscheidend dazu bei, dass sich die Jugendmannschaften in den oberen Jugendligen etablieren konnten. 15 Jugendmannschaften und über 100 Minis im Alter von unter acht Jahren starten in der kommenden Saison. Ollo Wode wird dem Verein als Jugendtrainer eng verbunden bleiben. Die bisherigen Aufgaben von Wode werden zukünftig durch einen neuen Jugendausschuss des NHC abgedeckt.

Der neue/alte Vorstand des NHC startet sofort in die vielfältigen anstehenden Aufgaben und ist zuversichtlich, das NHC-Schiff auf Kurs zu halten.

Foto: NHC