Göttingen (red). Mit Bedauern gibt der 1. SC Göttingen 05 e. V.  bekannt, dass Tommy Henze, bisheriger Teil des Torhüter-Teams der 1. Mannschaft sowie langjähriger Nachwuchskeeper, den 1. SC Göttingen 05 e. V. zum 1. Januar 2023 studienbedingt Richtung Lüneburg verlassen hat.

„Wir freuen uns zugleich aber mitteilen zu können, dass Dennis Henze, Tommys Bruder, in den Maschpark zurückkehren wir“, so die Verantwortlichen. Dennis Henze war bis zum Ende der Spielzeit 2021/22 Torwart bei der SVG in der Oberliga. Seitdem legte er eine Babypause ein und war als Backup bei der SVG vorgesehen, musste aber in der Hinrunde nicht einspringen.

Der 24 Jahre alte Henze spielte vor der SVG bei bereits beim 1. SC Göttingen 05, dem JFV Göttingen,  dem RSV Göttingen 05 und dem FC Niemetal. Das Vorbild des FC Bayern München-Fans ist Manuel Neuer. Zu den Stärken des 1,95 Meter großen Schlussmannes gehören das Stellungsspiel bei Flanken, die Beidfüßigkeit, die Ausstrahlung und die Kommunikation.

Henze freut sich über seine Rückkehr: „05 bedeutet mir sehr viel, ich bin dankbar für meine gute Ausbildung in der Jugend. Die aktuelle Mannschaft ist sehr jung und hungrig. Wenn das Team zusammenbleibt und weiter Erfahrungen sammelt, ist künftig einiges möglich. Es ist eine ganz besondere Situation, mein Bruder geht weg, ich ermögliche ihm, dass er ruhigen Gewissens gehen kann und habe mich sofort gerne bereit erklärt dem 1. SC 05 zu helfen.“

Co-Trainer und Sportlicher Leiter Jan Steiger ist erleichtert: „Wir hatten eine schwierige Situation zu meistern, erst die schwere Verletzung von Fabian Sündram, dann Tommys Abgang. Wir sind glücklich und dankbar, dass uns Dennis hilft und hoffen, dass Fabi bald gesund ist. Mit Jannis Ernst steht noch ein weiterer Keeper zur Verfügung, welcher aber auch Leistungsträger der Reserve ist. Vielen Dank auch an die SVG Göttingen 07, insbesondere an Thorsten Tunkel für die unkomplizierten Gespräche und die Bereitschaft Dennis keine Steine in den Weg zu legen. Tommy wünschen wir von Herzen beruflich und sportlich nur das Allerbeste!“

Trainer Jozo Brinkwerth ergänzt: „Es ist schade, dass uns Tommy verlässt, aber toll, dass sein Bruder spontan bereit war uns zu helfen. Ich freue mich auf die Rückrunde.“

Foto: 1. SC Göttingen 05