Northeim (red). Die männliche C-Jugend des Northeimer HC hat sich im Duell mit dem TSV Anderten selber belohnt und den ersten Heimsieg der Saison eingefahren. Bei diesem Spiel entwickelte sich von beiden Seiten ein tolles Oberliga-Spiel, das von den zwei ausgezeichneten Unparteiischen Granica und Much aus Stadthagen geleitet wurde. Das Tempo war Trumpf und so war es schon dreimal hin und her gegangen, bevor beide Teams erstmals einnetzen konnten. Nach dem ersten Treffer des Northeimer HC legte die Mannschaft nach. Sie wechselten wie immer durch und ging mit 11:7 in die Pause.

Nach einem kurzen Zwischenspurt der Gäste war der Vorsprung auf zwei Tore geschmolzen – 11:9. Die Mannschaft hatte insbesondere im Innenblock Probleme mit dem Positionswechselspiel, daher konnten sie sich nicht entscheidend absetzen. Das gelang dem Team aus Northeim erst zum Ende der Partie, weil bei der Mannschaft zwölf Feldspieler konsequent eingesetzt und so der Druck auf die Gäste permanent aufrecht gehalten wurde. Letztendlich gewannen die C-Jugend des Northeimer HC mit 28:23 und wurden dafür von der ansehnlichen Kulisse ordentlich gefeiert.

Folgende Spieler spielten und traffen: Björn, Ole (1 geh. 7m); Benny (7), Elias, Jannis (2), Phil (5), Tom (3), Aron, Luffe (1), Torben (7), Basti (2), Robert (1), Hendrik.

Foto: NHC