Sonntag, 19. Januar 2020 10:46 Uhr

DLRG-Neujahrsschwimmen: Sprung in eiskalte Fluten - Mutprobe im Kostüm

Northeim (hakö). Eine Mutprobe der ganz besonderen Art hatten die Teilnehmer am 3. Neujahrsschwimmen der DLRG, Ortsgruppe Northeim, am Samstag am Großen Freizeitsee zu bewältigen. Bei nur 3 Grad Wassertemperatur wagten sie beherzt, vielfach in bunten Walt Disney-Kostümen, am Bootshaus der Paddler den Sprung ins eiskalte Naß, eröffneten mit dem "Happy-Jump" die offizielle Badesaison. Applaus des Publikums begleitete die Aktion in Nachbarschaft zu den Seeterrassen.

Wolfgang Haendel, stellvertretender Bürgermeister der Stadt Northeim, sparte nicht mit Lob und Anerkennung für die Teilnehmer und das ehrenamtliche Team der DLRG: "Ein tolles Event für unsere Stadt und die Region". Zum Abschluß der "herzerfrischenden" Veranstaltung wurden Pokale und Urkunden überreicht. Am Rande des Spektakels vernahm man die berechtigte Frage, warum es nicht auch einmal Ratsmitglieder für nötig halten, mit Anwesenheit ein solches Highlight an "ihrem See" zu honorieren.

Das Neujahrsschwimmen am Nordhafen bewies, mit welchem Elan Hilfsorganisationen auch in Wintermonaten Freude und Spaß verbreiten können und Teilnehmer, wie unter anderem der Bundestagsabgeordnete Dr. Roy Kühne, keine Angst haben vor einem Sprung in die Fluten. Eine "große Welle" der Sympathie, meint die News-Redaktion mit dem Hinweis auf die so wichtige, ständige Präsenz der DLRG am Freizeitsee.

Fotos: Hartmut Kölling

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite northeim-news.de