Montag, 11. November 2019 08:35 Uhr

Neu in Northeim: "Freihafen" - Hilfe in unterschiedlichen Lebenslagen

Northeim (hakö). Ein ganz besonderes Angebot erwartet Hilfesuchende künftig im "Freihafen" in der Hagenstraße 26, ehemals Geschäftsräume unter anderem der Friedhoff Raumausstattung, in der Innenstadt, unweit der St. Sixti-Kirche. Am vergangenen Freitag öffnete die Göttinger Gesellschaft "Neue Wege Neue Chancen", gegründet Ende 2014 von Christoph Filler, Göttingen, mit einem "Tag der offenen Tür" ihren Standort. Die Leitung hat Anja Friede.

Gegenüber der News-Redaktion zeigte sich diese erfreut, zeigte stolz gerahmte Fotos ihrer Schwester mit Motiven aus dem Hamburger Freihafen und wies darauf hin, daß der neue "Freihafen" die Möglichkeit eröffnet, in ungezwungener Atmosphäre mit vielen netten Menschen in Kontakt zu kommen. Friede: "Wir unterstützen die Menschen in den unterschiedlichsten Lebenslagen und betreuen ambulant. Wir arbeiten selbstlos für Menschen, die auf Hilfe anderer angewiesen oder wirtschaftlich hilfebedürftig sind".

Die Einrichtungen gibt es bereits in Einbeck/Leuchtturm, Stadtoldendorf/Ratskeller, Uslar/Deine Insel und nun auch in Northeim.

Angeschlossen ist die anerkannte Schuldner- und Insolvenzberatungsstelle "Schuldenstopper", die vom Niedersächsischen Landesamt für Soziales, Jugend und Familie als fachkundige Beratungsstelle anerkannt ist. Kontaktstellen gibt es auch in Einbeck, Göttingen, Hann.Münden, Osterode/Harz, Stadtoldendorf und Uslar als Hauptsitz.

www.schuldenstopper.de

Kontakt "Freihafen" Northeim: Telefon 05551-9179183 / Mobil 017643430625

www.nwnc.de

Fotos: Hartmut Kölling

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite northeim-news.de