Northeim (red). Im Frühjahr machen sich Amphibien auf den Weg zu ihren Laichgewässern. Um die Tiere auf ihrer Wanderung vor dem Straßenverkehr zu schützen, stellt der Landkreis Schutzzäune auf. Die Betreuung dieser Zäune übernehmen ehrenamtliche Helfer*innen. Für drei Strecken wird aktuell noch Unterstützung gesucht. 

Es handelt sich um die Streckenabschnitte K 602 Dragoneranger, nördl. Oldenrode, K 420 Elvese – Hillerse sowie B 446 Rodetal.

Die ehrenamtliche Betreuung dieser Bereiche sollte in der Zeit von Ende Februar bis voraussichtlich Anfang April 2024 (je nach Witterungslage) erfolgen. 

Hierbei werden die Eimer entlang der Amphibienschutzzäune abends in der Zeit zwischen 19.30 Uhr und 22.00 Uhr sowie morgens zwischen 6.00 Uhr und 9.00 Uhr entleert.

Interessierte Personen, die gerne bei der ehrenamtlichen Betreuung der Amphibienwanderung mitmachen möchten, werden gebeten, sich an Caroline Diedrich aus dem Fachbereich 44 – Regionalplanung und Umweltschutz zu wenden. Sie ist telefonisch unter 05551/708-132 und per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu erreichen.