Freitag, 16. Juli 2021 09:08 Uhr

CDU-Ortsverband Northeim-Süd hat einen neuen Vorsitzenden

Northeim (red). Am Dienstag, dem 6. JUli, fand in den Räumen des Gym80 Sports Up in Sudheim, die diesjährige Mitgliederversammlung des CDU OV Northeim Süd statt. Pandemiebedingt konnte im letzten Jahr keine Versammlung in Präsenz stattfinden. Auf der Tagesordnung waren in diesem Jahr nicht nur Berichte des Vorstandes, sondern es standen auch Wahlen an. Der scheidende Vorsitzende Henning Schmidt bedauert sehr, dass im letzten Jahr das erste Mal seit Jahren die Radtour mit Dr. Roy Kühne und auch das alljährliche Gänseessen ausfallen musste. Henning Schmidt gab zum Ende seiner Ausführungen bekannt, dass er für den Vorsitz nicht mehr zur Verfügung steht und schlug Marvin Wittkowski als Kandidaten für den 1. Vorsitzenden vor.

Nach kurzer Vorstellung wurde er in einer geheimen Wahl einstimmig gewählt. Dieser bedankt sich für das entgegengebrachte Vertrauen und freut sich auf eine konstruktive und aktive Zusammenarbeit. Darüber hinaus bedankte er sich beim scheidenden Vorstand für die hervorragende Arbeit. Als seine Stellvertreter wurden Walter Keup und Henning Schmidt gewählt. Ines Plikat ist als Schriftführerin und Christian Binnewies als Schatzmeister wiedergewählt.

Unter dem Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ wurden den Anwesenden Tristan Marienhagen, Maximilian Hirr und Marvin Wittkowski, die Möglichkeit gegeben sich vorzustellen. Tristan Marienhagen kandidiert für den Stadtrat und den Kreistag. Maximilian Hirr für den Stadtrat und den Ortsrat Hillerse. Marvin Wittkowski für den Kreistag, Stadtrat und den Ortsrat in Hillerse.Abschließend gab Marvin Wittkowski einen kurzen Ausblick auf die in Zukunft geplanten Aktivitäten, gerne möchte er an der Tradition des Gänseessen anknüpfen und wird den Termin bekanntgeben, sobald dieser steht. Für das Jahr 2022 plant Wittkowski ein CDU-Sommerfest, in Kooperation mit ortsansässigen Unternehmen und Vereinen, welches dann rotierend in den Ortschaften des OV Norheim Süd, jährlich stattfinden soll.

Marvin Wittkowski steht für den Stadtrat auf den Wahlzettel mit der Nummer 10. „Es ist wichtig, dass die Ortschaften nicht vergessen werden und präsenter im Rat vertreten sind“, sagt Marvin Wittkowski und bekommt die volle Unterstützung durch den nicht mehr zur Wahl stehenden Ratsherr Walter Keup und dem scheidenden Vorsitzenden Henning Schmidt.

Foto: CDU

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite northeim-news.de