Dienstag, 13. August 2019 09:37 Uhr

SPD: Projekte sind wichtiger touristischer Schub für Bad Gandersheim und den nordwestlichen Landkreis

Bad Gandersheim (r). In ihrer vorletzten Etappe der diesjährigen Sommerreise hat die SPD-Kreistagsfraktion in der vergangenen Woche Bad Gandersheim besucht. SPD-Fraktionsvorsitzender Uwe Schwarz, MdL freute sich, fast die ganze Fraktion im Rosencafé im Kloster Brunshausen, begrüßen zu können. Dem schloss sich eine Vorstellung des neuen kaufmännischen Geschäftsführers der Gandersheimer Domfestspiele, Thomas Groß, an. Der Geschäftsführer gar einen Überblick über die laufende Saison und über die Bedeutung der Gandersheimer Domfestspiele, zumindest für unsere Region. Die Gandersheimer Domfestspiele sind das größte und älteste Freilichttheater Niedersachsens, welches jährlich über 50.000 Besucher in die Roswithastadt lockt. 

Anschließend informierten sich die Mitglieder der SPD-Kreistagsfraktion durch den Geschäftsführer der neugegründeten „praeteritum gGmbH“, Oliver Draber, über die ersten Aktivitäten der jungen Gesellschaft, sowie die darin verknüpften Projekte Harzhorn, Tongrube Willershausen und Portal zur Geschichte in Brunshausen. Wichtigste Aufgabe der Gesellschaft seien in der nächsten Zeit die Vernetzung und das Marketing der drei Projekte. Museumsleiterin Maria Julia Hartgen stellte darüber hinaus die Aktivitäten des Portals zur Geschichte im Kloster Brunshausen vor. Zuletzt gab die Bad Gandersheimer Bürgermeisterin Franziska Schwarz einen aktuellen Sachstand über die 2022 in Bad Gandersheim vorgesehene Landesgartenschau. Derzeit sei man dabei, sowohl die personelle als auch die bauliche Infrastruktur für die erste Landesgartenschau in Südniedersachsen zu schaffen. Gegenwärtig werden alle notwendigen Gutachten, vor allem im Umwelt-, Gewässer – und Landschaftsbereich erstellt. Sobald diese vorliegen, wird mit den ersten Bauarbeiten begonnen. Franziska Schwarz bedankte sich ausdrücklich für die intensive Unterstützung seitens der Kreisverwaltung und des Kreistages.

Krönender Abschluss der Bereisung war für die SPD-Kreistagsfraktion ein Besuch der Gandersheimer Domfestspiele mit der Aufführung des Musiktheaters „Spatz und Engel“. Es handelt sich um die Freundschaft von Marlene Dietrich und Edith Piaf. Achim Lenz, Intendant der Gandersheimer Domfestspiele, lies es sich nicht nehmen, die Kreistagsfraktion persönlich zu begrüßen und in das Stück einzuführen. Außerdem stellte er das Programm für die kommende Spielzeit 2020 vor. 

„Der nordwestliche Bereich unseres Landkreises hat vor allem kulturell und geschichtlich viel zu bieten. Die Gandersheimer Domfestspiele, die im Jahr 2020 in ihr 62. Veranstaltungsjahr gehen, sind deutschlandweit bekannt. Mit der Landesgartenschau 2022 und der neuen praeteritum gGmbH hat der Bereich zwei weitere Möglichkeiten, sich weiterzuentwickeln. Die positiven Effekte der Landesgartenschau und der neuen praeteritum gGmbH können der gesamten Region einen touristischen Schub geben. Die SPD-Kreistagsfraktion ist erfreut über die zielstrebige Weiterentwicklung der Attraktivität der Region“, so abschließend Uwe Schwarz MdL, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion.

Fotos: SPD

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite northeim-news.de