Dienstag, 04. Dezember 2018 12:06 Uhr

Schwarz: Regierungsfraktionen setzen wichtiges Signal für die Jugendförderung

Region Northeim (r). Die Regierungsfraktionen von SPD und CDU haben sich im Rahmen der Verhandlungen über die sogenannte „Politische Liste“ auf eine Erhöhung der Mittel für die anerkannten Träger der Jugendarbeit in Niedersachsen um 700.000 Euro verständigt.

„In Kombination mit den Mitteln aus dem Haushaltsentwurf der Landesregierung werden die anerkannten Träger der Jugendarbeit im nächsten Jahr mit insgesamt mehr als 7,3 Millionen Euro gefördert“, erklärt Uwe Schwarz, sozialpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion. „Damit setzen wir ein wichtiges Signal für die Jugendförderung und unterstreichen den hohen Stellenwert, den die Jugendarbeit für uns als Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten genießt.“

Von den zusätzlichen Mitteln könne insbesondere der Landesjugendring profitieren, so der SPD-Politiker aus Bad Gandersheim: „Dort wird hervorragende Arbeit zum Wohle der Kinder und Jugendlichen in Niedersachsen geleistet. Wir fördern damit ein jugendgerechtes Aufwachsen und ermöglichen Freiräume für die individuelle Entfaltung junger Menschen.“

Foto: Symbolbild

 

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite northeim-news.de