Bad Gandersheim (red). Im Rahmen ihrer ersten Sitzung in 2024 kam die CDU-Stadtratsfraktion am 16.01. zu einer Fraktionssitzung zusammen. Schwerpunkte der knapp zweistündigen Sitzung waren neben einem Rückblick auf das vergangene Jahr und die Haushaltsratssitzung vor allem Planungen für das neue Jahr. SO wurde unter anderem die Planung von Gesprächen und Veranstaltungen besprochen. Allgemein habe man sich als Fraktion das Ziel gesetzt, das eigene Themenprofil wieder zu verschärfen.

„Wir wollen das neue Jahr nutzen, um wieder verstärkten Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern aufzubauen und ihre Themen besser in die Stadtpolitik einzubringen“, erklärt Fraktionsvorsitzender David Artschwager. Hierfür sei es wichtig, auch Angebote jenseits einer Ansprache „zwischen Tür und Angel“ zu schaffen: Eines dieser Formate soll mit der Wiedereinführung der Bürgersprechstunde erfolgen.

„Wir wollen mit der Wiedereinführung dieses Formats einmal monatlich in der CDU-Geschäftsstelle als Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung stehen und ihre Anliegen in die Kommunalpolitik einbringen“, heißt es hierzu aus der CDU-Fraktion. Man wolle mit diesem Angebot den Bürgerdialog wieder verstärken. Eine solche verstärkte Ausrichtung auf den Bürgerkontakt halte man vor allem vor dem Hintergrund für erforderlich, dass im vergangenen Jahr vermehrt Ehrenamtliche öffentlich beklagten, mit ihren Themen bei Stadtverwaltung nicht vorgedrungen zu sein.

Zeitlich soll die Bürgersprechstunde regelmäßig jeden ersten Mittwoch im Monat von 18:30-19:30 Uhr stattfinden. Der erste Termin wird der 07.02.24 sein.

Foto: CDU