Northeim (red). Die Autobahn (A7) nahe den Ortschaften Oldenrode und Düderode war jüngst das Ziel eines Besuchs der SPD-Bundestagsabgeordneten Frauke Heiligenstadt. Auf Einladung von Bürgerinnen und Bürgern ließ sich die Abgeordnete von diesen sowie Vertretern der örtlichen Kommunalpolitik die Lärmbelästigung schildern, nachdem auf Höhe beider Ortschaften die bisherigen Lärmschutzwände entlang der Bundesfernstraße entfallen sind. Zusammen mit dem Landtagskandidaten Sebastian Penno konnte sich Frauke Heiligenstadt selbst in den betroffenen Ortschaften von der hohen Lärmbelastung zum Nachteil der Einwohnerinnen und Einwohner überzeugen.

Dieser Zustand ist für die Bundestagsabgeordnete nicht hinnehmbar. Sie wird sich gegenüber den Verantwortlichen in Hannover für eine Abhilfe und die rasche Wiederherstellung des erforderlichen Lärmschutzes einsetzen. Ebenfalls schwierig sind für Frauke Heiligenstadt die sich wiederholenden mehrtägigen Sperrungen der Autobahn (A7) im Bereich der derzeitigen Baustelle der privaten Autobahnbetreiber im Landkreis Northeim. Die Bundestagsabgeordnete empfindet die daraus resultierenden Belastungen für Einwohnerinnen und Einwohner, insbesondere im Gebiet der Stadt Northeim sowie der Gemeinde Kalefeld als nicht angemessen und wird auch hierzu bei den zuständigen Stellen in Hannover mit dem Ziel einer Änderung der Abläufe aktiv.

Foto: Lennert Hengst/Wahlkreisbüro Heiligenstadt