Werbung
Mittwoch, 08. August 2018 11:11 Uhr

Hillerse: Brand in Dachgeschosswohnung

Northeim (red). Am heutigen frühen Morgen hat es in Hillerse, einem Ortsteil von Northeim, in einer Dachgeschosswohnung gebrannt. Dies meldete eine Bürgerin aus Hillerse der Leitstelle und der Polizei. Um 03:39 Uhr alarmierten die Disponenten in der Leitstelle die Feuerwehren aus Hillerse, Höckelheim, Berwartshausen und Northeim über Sirene und Digitale Funkmeldeempfänger. Die Ortsfeuerwehr Hillerse, die als erste an der Einsatzstelle vor Ort war, leuchtete die Einsatzstelle mit einem Lichtmast von ihrem Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser aus. Weiterhin verlegten sie eine B-Leitung von ihrem Fahrzeug bis vor den Hauseingang.

Von dort begaben sich zwei Trupps (vier Feuerwehrleute) mit Atemschutz und einem C-Rohr in den oberen Stock des Gebäudes. In der Zwischenzeit wurde von weiteren Feuerwehrleuten eine etwa 100 Meter lange Wasserförderstrecke von einem Unterflurhydranten im Springweg zu den Einsatzfahrzeugen verlegt. Vom Korb der Drehleiter öffnete ein Feuerwehrmann mit Atemschutz das Giebelfenster von außen. Nach kurzer Zeit hatten die beiden Atemschutztrupps das Feuer in der Dachgeschosswohnung gelöscht und mit einer Wärmebildkamera nach weiteren Brandnestern gesucht. Zu dem Zeitpunkt des Brandes hatte sich keine Person in der Wohnung aufgehalten.

Wie das Feuer ausgebrochen ist, ist aktuell unklar. Die Polizei hat den Brandort beschlagnahmt und die Ermittlungen ausgenommen. Ein Sachschaden konnte noch nicht ermittelt werden. Im Einsatz waren etwa 70 Einsatzkräfte der Feuerwehr und dem Rettungsdienst.

Fotos: Horst Lange

 

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite northeim-news.de