Bad Gandersheim (red). Ein Fall von möglichen Warenkreditbetrugs beschäftigt derzeit das Polizeikommissariat Bad Gandersheim. Eine 61-jährige Einwohnerin aus Bad Gandersheim erstattete Anzeige, nachdem sie über Kleinanzeigen Waren im Wert von 60 Euro bestellt und bezahlt hatte, diese jedoch nie erhalten hat.

Die betroffene Frau gab an, dass der Verkäufer sie wiederholt vertröstet habe und die bestellten Waren trotz Bezahlung nicht verschickt oder ausgeliefert habe. Dies führte dazu, dass die Frau den Verdacht des Warenkreditbetrugs schöpfte und sich an die örtliche Polizei wandte.