Montag, 22. März 2021 09:14 Uhr

Zwei Neuzugänge für den Northeimer HC

Yannis Pu00e4tz (li.).

Northeim (red). Zwei weitere Neuzugänge hat der Northeimer HC nun für die kommende 3. Liga-Saison vorgestellt. Einerseits konnte Yannis Pätz für das Tor verpflichtet werden, andererseits wurde mit Joe Schuster ein 20-jähriger Luxemburger geholt. 

Yannis Pätz kommt aus der A-Jugend Bundesliga vom TSV Burgdorf. Der 18-Jährige begann in der E-Jugend beim MTV Moringen mit dem Handball spielen und wechselte in der C-Jugend zum NHC. Danach wechselte er für Jahre ins Internat nach Hannover.

„Nach guten Gesprächen mit Carsten Barnkothe und Oliver Kirch war ich von der Perspektive im NHC überzeugt und konnte mich so leicht für Northeim entscheiden“, so Pätz. Er will viel lernen und das Beste aus sich und dem NHC herausholen. Wir freuen uns auf einen motivierten und top ausgebildeten jungen Torwart für mindestens zwei Jahre im NHC.

„Ich bin in der C-Jugend vom MTV Moringen zum NHC gewechselt und habe von dort meine sportliche Laufbahn gestartet. HRSN, HVN und4 Jahre im Lotto-Sportinternat. Als jetzt die Anfrage kam, war es für mich keine Frage zum alten Verein zurückzukehren. Hier kenne ich Spieler, Trainer und die Vereinsstruktur stimmt. Mein Ziel mit dem NHC ist, die 3. Bundesliga zu halten. Mich immer weiterzuentwickeln und das bestmögliche aus mir herauszuholen“; so Pätz.

Mit Joe Schuster schließt sich zudem ein 20-jähriger Luxemburger dem NHC an. Der Nationalspieler wechselt vom VfL Gummersbach nach Northeim. Mit seinem Gardemaß von 1,95 Metern bei 100 Kilogramm bringt er genau die körperlichen Voraussetzungen mit, um den NHC im Innenblock in der Deckung zu verstärken. Im Angriff spielt der Student im Rückraum auf einer Halbposition. Angefangen hat Joe Schuster mit dem Handball spielen in Petingen, ging aber sehr früh nach Düdelingen. Zum Handball kam er durch seinen Vater, der Jahre lang im Tor gespielt hat und durch seinen Bruder. Zum VfL nach Gummersbach kam er mit der Hilfe von Erwin Reinacher, der jedes Jahr ein Handballcamp in Düdelingen organisiert. Er hatte den Kontakt zu Maik Wallach, der zu der Zeit Jugendkoordinator und A-Jugend Trainer beim VfL war hergestellt. Nach mehreren Probetrainings entschied er sich für Gummersbach.

Der NHC bemühte sich bereits vor der letzten Saison um Schuster, jedoch konnte durch die Pandemie kein richtiger Kontakt aufgebaut werden und er konnte sich kein richtiges Bild vom Verein machen. In diesem Jahr erfolgte dann frühzeitig vonseiten des NHC der zweite Versuch. Dieses erneute Interesse gefiel Joe.

„Northeim finde ich interessant, da es eine sehr junge Mannschaft hat, die sich weiterentwickeln will und Lust hat Handball zu spielen. Des Weiteren ist es für mich eine neue Herausforderung und ein neuer Schritt in meiner Entwicklung. Meine ersten Eindrücke sind sehr positiv. Ich wurde sehr herzlich empfangen und durch die offenen Gespräche habe ich mich sofort Heimisch gefühlt", so Joe.

Joe Schuster (li.).

Foto: NHC

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite northeim-news.de