Donnerstag, 15. Oktober 2020 12:24 Uhr

3. Liga Nord-Ost - Northeimer HC gewinnt gegen HSG Eider Harde 36-35

Northeim (r). Am gestrigen Sonntag war es nach sieben Monaten endlich einmal wieder soweit. Heimspiel-Zeit in der Northeimer Schuhwallhalle. Und der NHC machte dort weiter, wo er im März aufgehört hatte. Nämlich mit einem Heimsieg gegen die Gäste von der HSG Eider Harde. Das es zum Ende noch einmal eng wurde hatte sich der NHC selbst zuzuschreiben, denn er führte bereits mit 36-31 und ließ die Zügel dann etwas zu früh schleifen und ermöglichte den nie aufgebenden Gästen aus Schleswig-Holstein so noch vier Tore. 

Von Anfang an entwickelte sich ein schnelles und abwechslungsreiches Spiel für die 160 Zuschauer. Die HSG drückte aufs Tempo und deckte unorthodox. Die Northeimer legten angetrieben von Spielmacher Tim Gerstmann vor und die Gäste zogen nach. Nach 17 Minuten führte das Heimteam beim 10-5 erstmalig mit fünf Toren. Vorne trafen neben Gerstmann auch Jannes Meyer und Sören Lange und hinten präsentierte sich Glenn-Louis Eggert als guter Rückhalt im Tor. Über 12-7, 14-9 ging es mit 18-15 in die Halbzeitpause. Hier hätte der NHC durchaus schon höher führen können, leider gab es einige technische Fehler zu viel.

Das erste Tore nach der Pause gelang dem agilen Jannis Wilken, dann übernahm allerdings die HSG und machte drei Tore in Folge. Immer wieder wurde mit dem 7. Feldspieler agiert und geduldig auf die Chance, meist über die treffsicheren Außen, gewartet. Es blieb nun eng, der NHC führte allerdings stets knapp. Beim 24-21, 28-25 und 30-27 führten die Northeimer immer mit drei Toren. Dann erhöhte der NHC auf 34-29 und beim 36-31 in der 56. Spielminute war das Spiel eigentlich durch. Die HSG gab jedoch nicht auf und verkürzte nach Fehlern des Heimteams noch. Am Ende bleiben die ersten zwei Punkte in Northeim und das ist das Wichtigste. Bleibt zu hoffen das die Fußverletzung von Tim Gerstmann keinen langfristigen Ausfall mit sich bringt. 

NHC: Eggert, Wenderoth; Rydz 1, Meyer 7, Lange 8/1, Neufing, Mönnecke, Aloukaibe, Springer, Hoppe, Wilken 2, Gerstmann 9 (Foto), Bode 4, Buhinicek, Stöpler 1/1, Wodarz 4. 

Am kommenden Samstag fährt der NHC zum HC Burgenland nach Sachsen-Anhalt. Der Aufsteiger aus der Mitteldeutschen Oberliga hat bisher daheim gewonnen und auswärts verloren. Das Team hat sich vor der Saison mit Spielern vom 2. Liga Aufsteiger aus Dessau verstärkt. Das wird eine Harte Nuss für die Northeimer Männer.

Foto: Spieker Fotografie.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite northeim-news.de