Salzgitter (red). Na es geht doch…erstmalig in dieser Saison gelang einer männlichen C-Jugend ein Sieg mit Ollo Wode als Coach auf der Bank - und dieser gelang dann auch noch sehr eindrucksvoll. Dementsprechend erleichtert und voll des Lobes zeigte sich der Meckerkeks nach Abpfiff.

Von Beginn an setzten die NHC-Jungs das geforderte Tempo eindrucksvoll um. Dabei konnten sie sich auf zwei bockstarke Keeper verlassen: sowohl Noah Willamowski als auch Samuel Preßler hatten einen Sahnetag erwischt und machten den Hausherren das Leben richtig, richtig schwer. Dazu kam eine verbissen kämpfende Defensive der Gäste, so dass sich die HSG, angeführt von ihrem Topscorer Gabriel Schalla jeden Treffer hart und lange erarbeiten mussten. Im Gegenzug ging es dann oft sehr schnell und nach zweiter Welle oder schneller Mitte zappelte der Ball Sekunden später im Netz der Heimsieben. Northeim profitierte dabei von einer breiten Bank und einer guten Laufbereitschaft. Timo Polinski führte klug Regie. Eine tolle Leistung in Offensive und Defensive lieferte Bent Deilke ab, der mit 11 Treffern Topscorer wurde. Aber auch Felix Schieche und Leon Leupold wirbelten die Hausherren gehörig durcheinander und hatten neben vielen erfolgreichen Torwürfen oft den Blick für den freien Kreisläufer Thore Boie, der ebenfalls ein tolles Spiel absolvierte. Insgesamt ebnet das Spiel den Weg in die Regionsmeisterschaftsrunde, zu der man unter die besten 10 der 28 C-Jugendteams der Regionen Süd- und Südostniedersachsen kommen muss. Am 10.12. fällt die Entscheidung im Heimspiel gegen die punktgleiche HSG Langelsheim/Astfeld.   

Für den NHC spielten und trafen:

Samuel Preßler (1 geh. 7m) und Noah Willamowski im Tor;

Bent Deilke (11), Lenn Müllner, Connor Binding (1), Felix Schieche (5), Jonathan Binnewies (2), Kjell Weißenborn, Lasse Splittgerber (1), Thore Boie (8), Leon Leupold (4), Leevi John, Timo Pollinski (1)