Northeim (red). Aus den Händen von Ministerpräsident Weil, Innenminister Pistorius und dem Vorstandsvorsitzenden des LandesSportBundes, Rawe, konnte Anfang Juli der Ehrenvorsitzende des NFV-Kreises Northeim-Einbeck die höchste Sportauszeichnung des Landes Niedersachsen entgegennehmen. In der Bewertung "Auszeichnung für ehrenamtliches Engagement und beispielhafte Vereinsarbeit" ist in der nunmehr 62-jährigen ehrenamtlichen Arbeit für den Sport sicherlich auch die Arbeit als Vorsitzender des Kreis- fußballverbandes Northeim-Einbeck von 1997 bis 2014 eingeflossen.

Alles begann für Gerhard Haupt im Juli 1960 mit der Übernahme der Trainer- und Betreuertätigkeit einer Knabenmannschaft ( heute D-Junioren) beim VfL Hannover, der heute im VfL Eintracht Hannover aufgegangen ist. Die Ergebnisse im Herren- und Frauenfußball beim TSV Vogelbeck folgten, wobei insgesamt die Unterstützung und Pionierarbeit beim Frauenfußball sicherlich von der achtköpfigen Jury aus Mitgliedern der Staatskanzlei, des Innenministeriums, des LandesSportBundes, der Sportwissenschaft und der Medienvertreter Berücksichtigung fand. Gerhard Haupt ist seit Juli 2014 bis heute weiter als stellvertretenden Vorsitzender und als Vorstands- mitglied für Öffentlichkeitsarbeit im KreisSportBund Northeim-Einbeck tätig.

Foto: Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport