Northeim (red). Ein Festkonzert mit dem westfälischen Blechbläserensemble "Jubilate Deo": Musik von Heinrich Schütz, Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn-Bartholdy, Richard Strauss, Carsten Klomp u.a. wird am Samstag, 2. Juli, um 18 Uhr das Jubiläum der Stiftung Kirchenmusik an St. Sixti abrunden.

1980 gründete sich auf Initiative des damaligen Bundesposaunenwartes des CVJM-Westbundes Ernst-Günther Hillnhütter der Bläserkreis Jubilate Deo. In diesem Namen kommt die geistliche und musikalische Ausrichtung der Gruppe zum Ausdruck. Seit 1992 musiziert das Ensemble unter der Leitung von Andreas Opp, Kreiskantor an der St. Petri - Kirche in Melle. Das bläserische Repertoire der heute 13 aktiven Bläserinnen und Bläser, die alle in ostwestfälischen Posaunenchören zu Hause sind, umfasst die gesamte Vielseitigkeit der heutigen Literatur für Posaunenchöre, von alter bis moderner, von geistlicher bis zu weltlicher Musik mit sowohl ernstem als auch unterhaltendem Charakter. In den letzten Jahren wurden bereits 2 CD-Produktionen des Ensembles erfolgreich veröffentlicht und zudem sind die Musiker deutschlandweit bei Kirchentagen und anderen Kirchenmusik-Festivals bekannt.

Kreiskantor Benjamin Dippel wird den Orgelpart übernehmen. Er erweitert das stilistisch vielseitige Programm mit Orgelwerken aus verschiedenen Epochen.

Das Motto für den Eintritt lautet: “pay what you can”. Um allen Interessierten den Besuch des Konzerts zu ermöglichen, wird auf den Verkauf regulärer Eintrittskarten verzichtet. Stattdessen wird um einen freiwilligen Beitrag gebeten.

Foto: Jubilate Deo