Donnerstag, 22. Juli 2021 08:08 Uhr

Stoppschild übersehen: Zwei Leichtverletzte und 15.000 Euro Schaden

Northeim (red). Zu einem Unfall mit 15.000 Euro Sachschaden und zwei Leichtverletzten kam es am Mittwoch-Vormittag um 08:30 Uhr im Kreuzungsbereich der K421 und der K414. Eine 25-Jährige befuhr mit ihrem VW von Bühle in Richtung Sudheim. An der Kreuzung übersah sie das Stoppschild und fuhr ungebremst in den Kreuzungsbereich ein. Hierbei kollidierte sie mit einem VW eines 36-Jährigen aus dem Bereich Katlenburg-Lindau, der die K414 von Suterode kommend befuhr. Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug der Unfallverursacherin nach links in den Graben geschleudert. Sowohl die Northeimerin als auch der Vorfahrtsberechtigte wurden durch den Unfall leicht verletzt, an beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite northeim-news.de