Mittwoch, 05. Mai 2021 13:22 Uhr

Ernennung zum Regierungsbrandmeister: Henning Thörel als Abschnittsleiter Nord verabschiedet

Kreisbrandmeister Marko de Klein, Erster Kreisrat Jörg Richert, Henning Thörel, Fachbereichsleiter für Brand- und Katastrophenschutz Holger Schulz

Northeim (lpd). Henning Thörel wird neuer Regierungsbrandmeister des Aufsichtsbereichs Göttingen 2. Der bisher als Abschnittsleiter Brandschutzabschnitt Nord für die Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Northeim tätige Thörel, hat am 1. Mai planmäßig seine neue Funktion als Regierungsbrandmeister angetreten. Er wurde deshalb jetzt im kleinen Kreis von dem Ersten Kreisrat Jörg Richert, Kreisbrandmeister Marko de Klein und dem Fachbereichsleiter Brand- und Katastrophenschutz Holger Schulz aus der Funktion als Brandabschnittsleiter verabschiedet.

Erster Kreisrat Jörg Richert dankt Henning Thörel für seine Amtszeit: „Ich wünsche Henning Thörel für seine neue Funktion als Regierungsbrandmeister alles erdenklich Gute und bedanke mich hiermit für seinen langjährigen Einsatz als Abschnittsleiter Brandschutzabschnitt Nord“.

Thörel war seit Oktober 2013 Abschnittsleiter Brandschutzabschnitt Nord, für die Zeit seiner Vakanz übernimmt nun sein Stellvertreter Harald Sehl vorübergehend die Funktion. Über die Nachfolge als Abschnittsleiter Nord soll der Kreistag in seiner Sitzung am 4. Juni 2021 entscheiden. Der Abschnittsleiter vertritt in seinem Bereich den Kreisbrandmeister. Zum Brandschutzabschnitt Nord gehören die Feuerwehren der Städte Einbeck und Dassel.

2005 wurde Thörel für seine 25-jährige Mitgliedschaft vom Landesfeuerwehrverband Niedersachsen geehrt. Im Jahr 2011 erhielt Henning Thörel das Deutsche Feuerwehrehrenkreuz in Silber und 2013 wurde ihm die Niedersächsische Hochwasser-Medaille verliehen.

"Ich freue mich, das Henning Thörel als langjährige, engagierte Führungskraft der Kreisfeuerwehr Northeim sein Engagement künftig zum Wohle eines noch größeren Kreises von Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden ausüben kann. Auf Grund seiner geschätzten Arbeit lassen wir Ihn sprichwörtlich mit einem weinenden und lachenden Auge gehen. Ich freue mich auf die kommende überörtliche Zusammenarbeit mit Ihm als Regierungsbrandmeister", so Kreisbrandmeister Marko de Klein.

Foto: lpd

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite northeim-news.de