Montag, 17. August 2020 14:00 Uhr

Brand in einem Einfamilienhaus

Stöckheim (r). In den frühen Morgenstunden des 17.08.2020 kam es zu einem Brand in einem Einfamilienhaus in der Northeimer Ortschaft Stöckheim. Der Hauseigentümer selbst alarmierte die Einsatzleitstelle der Feuerwehr, da ein Rauchmelder auslöste und er anschließend eine starke Rauchentwicklung in einem Zimmer feststellte.

Ursächlich für die starke Rauchentwicklung war ein Schwelbrand der Zwischendecke im Bereich der Küche und des Badzimmers im Obergeschoss. Dieser wurde nach derzeitigem Ermittlungsstand vermutlich durch einen technischen Defekt ausgelöst.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 30.000 Euro. Der Hauseigentümer wurde vorsorglich zwecks Abklärung einer möglichen Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Im Einsatz waren ca. 60 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Stöckheim, Northeim, Höckelheim und Hollenstedt.

Foto: hakö

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite northeim-news.de