Dienstag, 10. September 2019 10:39 Uhr

Unachtsamkeit führte zu Verkehrsunfall

Northeim (red). Am Sonntag, gegen 19:35 Uhr, gerät ein 46-jähriger Fahrzeugführer aus der Nähe von Lüneburg aufgrund von Unachtsamkeit in den Gegenverkehr und kollidierte mit dem Pkw eines 22-Jährigen aus der Nähe von Stuttgart, der dabei leicht verletzt wird. Die Schadenshöhe wird auf 19.000 Euro geschätzt. Der Verursacher befuhr die B3/B241 in Richtung Göttingen. Im Bereich der Rhumebrücke geriet er während einem Blick auf den Tacho auf die Gegenfahrbahn ohne es zu merken. Erst durch den Knall des Zusammenstoßes bemerkte er seinen Fehler. Beim Versuch seinen Pkw unter Kontrolle zu bringen stieß er noch zweimal gegen die Leitplanken bis er zum Stehen kam. Der 22-Jährige der die B 241 in Richtung Einbecker Landstraße befuhr gab an, dass der Vorgang so plötzlich geschah, dass ein Ausweichen nicht mehr möglich war. Der Stuttgarter kam mit dem Rettungswagen ins Northeimer Krankenhaus. Beider Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Foto: Symbolbild

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite northeim-news.de